Romain Febvre: Wechsel zu Kawasaki bahnt sich an

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Romain Febvre: Bald für Kawasaki auf dem WM-Podest?

Romain Febvre: Bald für Kawasaki auf dem WM-Podest?

Das Fahrerkarussell dreht sich: Der französische MXGP-Star Romain Febvre wechselt nach dem Ende der Saison aus dem Yamaha-Werksteam zum Rivalen Kawasaki.

In der MXGP-Klasse kündigt sich ein spektakulärer Umstieg an. Yamaha-Werksfahrer Romain Febvre wird die Farben wechseln: Der 27 Jahre alte Franzose wird in der Saison 2020 im Kawasaki-Werksteam antreten. Dem Vernehmen nach soll Febvre dort an Stelle des Belgiers Julien Lieber besetzt werden.

Lieber (25), der aus Malmedy in den Ardennen stammt, absolviert aktuell sein zweites Jahr im Kawasaki Team unter der Leitung von Manager François Lemariey. Er kam 2018 als Nachfolger für Jordi Tixier und holte am Ende WM-Rang 11, musste dabei aber während des Jahres für zwei Events aussetzen. Momentan ist er 13. und wie Teamleader und Landsmann Clement Desalle (11.) wegen einer Verletzung außer Gefecht.

Zur Erinnerung: Romain Febvre war im Jahr 2015 als Rookie und Werks-Debütant im Yamaha Team von Michele Rinaldi gleich sensationell Weltmeister geworden. Ein Jahr später wurde der Franzose dann aber von Tim Gajser (Honda) in dessen Debütsaison in der MXGP-Klasse entthront. 2017 und 2018 beendete der Franzose das Jahr zweimal als WM-Sechster. Im Vorjahr musste er die letzten drei Veranstaltungen wegen einer Verletzung auslassen. Febvre könnte für 2020 bei Yamaha durch den Schweizer Arnaud Tonus (27) ersetzt werden.

Unglaublich: Kawasaki erlebt 2019 in der MXGP-Klasse ein absolutes Fiasko, ist bei der aktuell laufenden Indonesien-Tour wegen der Verletzungsserie gar nicht vertreten. Der britische Ersatzfahrer Tommy Searle (30) wird erst beim tschechischen Grand Prix in Loket einsteigen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 11:05, Spiegel Geschichte
Car Legends
Fr. 14.08., 11:45, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 14.08., 11:50, ServusTV Österreich
Rossi vs. Marquez - Duell der Giganten
Fr. 14.08., 11:50, ServusTV
Rossi vs. Marquez - Duell der Giganten
Fr. 14.08., 12:45, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 14.08., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 14.08., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 14.08., 13:00, ServusTV Österreich
MotoGP - myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich
Fr. 14.08., 13:00, ServusTV Österreich
MotoGP - myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich
Fr. 14.08., 13:00, ServusTV
MotoGP - myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich
» zum TV-Programm
18