Henry Jacobi fährt 2020 für das Team SM Action Yamaha

Von Johannes Orasche
Motocross-WM MXGP
Henry Jacobi

Henry Jacobi

Noch hat der deutsche MXGP-Aufsteiger Henry Jacobi einen Maulkorb. Doch in wenigen Tagen wird er endlich über sein neues Yamaha-Team in der Motocross-Königsklasse sprechen dürfen.

SPEEDWEEK.com-User wissen es bereits: Henry Jacobi wird in der Motocross-Saison 2020 in einem neu formierten Yamaha-Team mit einem 450er-Motorrad in der Klasse MXGP den Start gehen. Sein Arbeitgeber wird das Team SM Action M.C. Migliori aus Valsamoggia bei Bologna in Italien sein, das in der MX2-WM mit dem starken Franzosen Maxime Renaux (19) weitermachen wird.

Das Team hatte bereits 2019 in der MX2-Kategorie Werksunterstützung von Yamaha. Während Renaux im Endklassement auf Platz 7 kam, ist Michele Cervellin (23) im Jahr 2020 nicht mehr an Bord der Truppe von Manager Emanuele Giovanelli.

Jacobi, der die abgelaufene MX2-Saison trotz einer schweren Knieverletzung auf dem ausgezeichneten fünften WM-Rang beendet hat, muss auf Grund seines vollendeten 23. Lebensjahrs und des FIM-Reglements kommende Saison in das MXGP-Feld aufsteigen.

Der 23 Jahre alte Deutsche, der aktuell täglich in der Reha schuftet und bereits mit dem Mountainbike unterwegs ist, darf aus vertraglichen Gründen selbst noch kein Wort über die Details des Deals, den Hersteller und seinen neuen Rennstall sagen. In wenigen Tagen soll diese Maulkorb-Frist endlich verstrichen sein, Jacobis Kawasaki-Vertrag mit dem Team F&H ist längst ausgelaufen.

Ende November sollte Jacobi wieder einsatzbereit sein. Dann wartet in Italien ein umfangreiches Testprogramm mit der Yamaha 450 YZF auf den Mann aus Bad Sulza.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
78