Steven Frossard: «Top-5 wäre solider Saisonstart»

Von Greg Brown
Motocross-WM MXGP
Steven Frossard beim Training in Italien

Steven Frossard beim Training in Italien

Der Franzose ist die Speerspitze von Yamaha im Kampf um den WM-Titel in der MX1-Klasse. Er hofft beim Katar-GP auf einen Podestplatz.

Yamaha hofft in der diesen Samstag in Katar beginnenden Motocross-WM, KTM-Star Antonio Cairoli den MX1-Titel zu entreissen. Der Italiener selbst war es, der 2009 Yamaha den letzten Titel in der Königsklasse bescherte. Nun soll es der Franzose Steven Frossard richten.

Aber Frossard musste bereits in der Italienischen Meisterschaft, die als WM-Vorbereitung diente, hinter Cairoli anstehen und wurde Zweiter. «Ich bin zufrieden mit den Rennen in Italien», versicherte der 25-Jährige. «Sie waren nicht perfekt, aber sie erfüllten den Zweck, dass ich mich von Rennen zu Rennen schneller fühlte und Selbstvertrauen tanken konnte. Ich bin nun drei Monate gefahren und kann mit dem Level meiner Vorbereitung vor Katar zufrieden sein.»

Frossard ist gespannt auf die Premiere am Persischen Golf mit dem Rennen unter Flutlicht. «Der erste GP wird etwas anderes sein als sonst. Es fühlt sich seltsam an, die Saison so früh zu beginnen. Aber ich denke, alle sind aufgeregt, dass es jetzt los geht. Letztes Jahr begann ich das Jahr mit einem Podestplatz in den Niederlanden. Das in Katar erneut zu schaffen, wäre ein grossartiger Start. Unser Potential ist abhängig von der Strecke, die wir vorfinden werden. Wenn wir aus Katar mit einem Top-5-Ergebnis abreisen können und einigen guten Läufen, kann man das einen soliden Saisonstart nennen», stellte Frossard fest.

Die Bildergalerie von der neuen Strecke in Katar finden Sie HIER

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 14.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 14.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE