Finnland-GP, 2. Lauf MX1: Cairoli 99 Punkte voraus!

Von Ivo Schützbach
Motocross-WM MXGP
Antonio Cairoli beherrschte die Gegner in Finnland nach Belieben

Antonio Cairoli beherrschte die Gegner in Finnland nach Belieben

Der zweite Lauf des Hyvinkää-GP wurde für Weltmeister Antonio Cairoli (KTM) zum Spaziergang. Der Italiener siegte vor dem Suzuki-Duo Kevin Strijbos und Clement Desalle.

«Die Strecke war schwer, ich fand aber einen guten Rhythmus und konnte das Rennen kontrollieren», sagte KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli nach seinem 16. Laufsieg in dieser Saison. Der 27-Jährige liegt nun 99 Punkte vor Gautier Paulin (Kawasaki), Clement Desalle (Suzuki) auf Rang 3 fehlen nur noch neun Punkte zu seinem Landsmann. Cairoli: «Mein Speed passte, ich wusste, dass ich mehr pushen kann, ich fühlte mich besser als im ersten Rennen. Als ich an einem Suzuki-Fahrer vorbei war, konnte ich gleiche eine Lücke auffahren. Dieser Sieg ist wichtig für die Meisterschaft.»

Der «Suzuki-Fahrer» war Kevin Strijbos, der Zweiter wurde. Auf Rang 3 in Lauf 2 landete dessen Teamkollege Clement Desalle, der aber Zweiter im GP wurde: «Der zweiter Platz ist gut, ich habe gute Kämpfe gezeigt mit Searle, auch wenn er unsauber fuhr.»

Das Rennen (35 min + 2 Runden) im Stenogramm:

Start: Kevin Strijbos gewinnt den Holeshot, Tony Cairoli ist Zweiter. Es folgen Rui Goncalves, Clement Desalle, Matiss Karro. Max Nagl ist Achter, Gautier Paulin 12., Ken De Dycker 13.

Noch 32 min: Cairoli übernimmt von Strijbos die Führung. Desalle als Dritter liegt bereits 4 sec vor Desalle. Paulin verbessert sich von 12 auf 7, Nagl fällt von 8 auf 10 zurück.

Noch 26 min: Cairoli liegt nach 4 Runden 4,6 sec vor Strijbos, Desalle, Goncalves, Jeremy van Horebeek und Tommy Searle.

Noch 25 min: Goncalves verliert in einer Runde drei Plätze gegen Searle, van Horebeek und Paulin und ist nur noch Siebter. De Dycker bereits Achter, Nagl nur noch Elfter.

Noch 18 min: Searle schließt zu Desalle auf und kämpft mit dem Vizeweltmeister um Rang 3.

Noch 16 min: Searle an Desalle vorbei und damit Dritter. Auf Strijbos und Rang 2 fehlen dem Briten 6 sec, er fährt deutlich schneller.

Noch 7 min: Desalle holt Tommy Searle von seiner Kawasaki und ist damit wieder Dritter. Der Brite fährt an die Box, holt sich eine neue Brille und fällt auf Rang 9 zurück!

Noch 3 min: Cairoli führt mit komfortablen 17 sec vor Strijbos. Es folgen Desalle, van Horebeek, Paulin, De Dycker und Goncalves. Max Nagl ist Neunter.

Letzte Runde: Es beginnt zu schütten! Paulin überholt seinen Kawasaki-Teamkollegen van Horebeek und ist Vierter. Stallorder? Antonio Cairoli fährt souverän zum Sieg, Zweiter wird Strijbos vor Suzuki-Teamkollege Desalle. Paulin 5., van Horebeek 6., Nagl 9.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE