Tschechien-GP, 1. Lauf MX1: Regen sorgt für Wirbel

Von Matthias Dubach
Motocross-WM MXGP
Clément Desalle: Souveräne Vorstellung bei gemischten Verhältnissen

Clément Desalle: Souveräne Vorstellung bei gemischten Verhältnissen

Weil Antonio Cairoli patzte, kam es zur einem belgischen Dreifach-Sieg. Clément Desalle gewinnt vor Suzuki-Teamkollege Kevin Strijbos und Ken de Dycker. Matthias Walkner auf Rang 13.

Punkte für jedermann: Nur 20 Fahrer gehen beim Tschechien-GP in Loket in der MX1-Klasse an den Start. Die Stammfahrer Max Nagl (Honda), Gautier Paulin (Kawasaki) sowie das IceOne-Racing-Duo Xavier Boog und Rui Goncalves fehlten wegen Krankheit, Rekonvaleszenz oder Verletzungen.

Kurz nach dem Start des ersten Laufs verblüfften die belgischen Piloten mit einer Vierfachführung. Weil Weltmeister Antonio Cairoli seine KTM ausbremste, lagen Clément Desalle, Kevin Strijbos, Ken de Dycker und Jeremy van Horebeek vorne. Aber plötzlich einsetzender Regen sorgte für Veränderungen, van Horebeek wurde ein Opfer der rutschig gewordenen Strecke. Der Kawasaki-Pilot stürzte und verbog sich die Vorderbremse, beim Weiterfahren stürzte er nochmals und versuchte das Bike minutenlang im Regen zu reparieren. Aber es half nichts, es blieb dem MX1-Rookie nur die Fahrt an die Box.

Desalle, Strijbos und de Dycker sorgten aber dennoch für rein belgische Top-3. Desalle gewann damit wie vor einer Woche auf dem Lausitzring den ersten Lauf – weil diesmal Rivale Cairoli nur auf Rang 4 ins Ziel kam, hat der Suzuki-Star nun die Trümpfe für den GP-Sieg in der Hand.

MX3-Weltmeister Matthias Walkner absolviert in Loket einen Gaststart, der KTM-Pilot aus Österreich erreichte Rang 13.

Das Rennen (35 min + 2 Runden) im Stenogramm:

Start: Kevin Strijbos mit dem Holeshot. Er führt vor Clément Desalle, van Horebeek, de Dycker und Cairoli.

Noch 33 min: Desalle übernimmt die Führung von Strijbos. Cairoli bremst sein Bike aus!

Noch 32 min: Kollision zwischen Simpson und Searle. Simpson fällt von Rang 6 weit zurück.

Noch 30 min: vierfache Belgier-Führung mit Desalle, Strijbos, van Horebeek, de Dycker. Dahinter Bobryshev, Philippaerts, Cairoli, Roelants, Leok, Brakke. Matthias Walkner auf Rang 14.

Noch 28 min: de Dycker an van Horebeek vorbei auf Rang 3.

Noch 26 min: Desalle 5,2 sec vor Strijbos. Cairoli jagt Philippaerts auf Rang 6.

Noch 25 min: de Dycker an Strijbos vorbei auf Rang 2. Walkner auf Ran 13.

Noch 23 min: Cairoli auf Rang 6.

Noch 19 min: Desalle, de Dycker, Strijbos, van Horebeek, Bobryshev, Cairoli, Philippaerts, Roelants, Leok, Potisek. Walkner ist 13.

Noch 17 min: Cairoli an Bobryshev vorbei auf Rang 5. Vier Belgier sind vorne. Regen setzt ein.

Noch 13 min: Desalle führt mit 13 sec Vorsprung. Searle an Potisek vorbei auf P10.

Noch 8 min: Der Regen wird stärker. Cairoli ist an van Horebeek dran.

Noch 6 min: Desalle liegt 13 sec vorne. Strijbos geht an de Dycker vorbei auf Rang 2.

Noch 5 min: van Horebeek stürzt über das Vorderrad, beim Losfahren rutscht er erneut aus. Das Motorrad ist beschädigt, er fällt weiter zurück und stürzt nochmals.

Noch 1 min: Desalle, Strijbos, de Dycker, Cairoli, Bobryshev, Philippaerts, Roelants, Searle, Leok, Potisek. Walkner auf P13. Van Horebeek fährt in die Box und gibt auf.

Noch 2 Runden: Die Sonne kommt wieder raus.

Ziel: Desalle siegt! Strijbos stellt den Suzuki-Doppelsieg sicher. Dahinter folgen de Dycker, Cairoli, Bobryshev, Philippaerts, Roelants, Searle, Leok, Potisek. Walkner auf Rang 13.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE