Ramon: «Podium wäre möglich gewesen»

Von Robert Poensgen
ramon lommel

ramon lommel

Steve Ramons GP-Comeback ist geglückt: Der Teka Suzuki World MX1-Pilot ist sogar knapp am Podium vorbei geschrammt.

«Nachdem ich mich am Samstag so gut gefühlt habe, war ich doch etwas enttäuscht, dass ich das Podium verpasst habe. Ich habe nicht den Rhythmus gefunden, den ich mir erhofft habe», erklärte Ramon.

Ramon war am Ende des Tages sogar punktgleich mit dem WM führenden Antonio Cairoli, der sich mit 38 Punkten und dem besseren zweiten Lauf aufs Podium stellen durfte.

«Meine Nackenverletzung ist zwar wirklich gut ausgeheilt, aber ich habe schon gemerkt, dass ich noch nicht 100-prozentig fit bin. Vor allem bei der Fitness, Konzentration und Fahrtechnik merke ich Defizite», analysierte Ramon seine momentane Verfassung. «Ich bin aber guter Dinge, dass ich schon bei den nächsten GP den Podiumsplatz nachholen kann, den ich in Lommel verpasst habe.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 13:45, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 07.10., 14:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Fr.. 07.10., 15:35, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 07.10., 16:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 07.10., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 17:45, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 07.10., 18:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
6AT