Schiffer: Bremse defekt nach Sturz

Von Robert Poensgen
Schiffer GP Lommel09 02

Schiffer GP Lommel09 02

Marcus Schiffer ist Deutschlands Sand-Spezialist. Beim belgischen Grand Prix in Lommel macht dem Sarholz-KTM-Pilot eine defekte Bremse aber einen Strich durch die Rechnung.

Mit grosser Freude sah Marcus Schiffer dem Sand-GP in Lommel entgegen. Bereits im Training platzierte er seine Sarholz-KTM unter den ersten zehn in der MX2-Klasse und auch in der Qualifikation setzte er mit Rang 10 und selbigem Startplatz gute Vorrausetzungen für die Rennen.

Im ersten Lauf hatte Schiffer aber Pech. In aussichtsreicher Position liegend stürzte der Weilerswister und beschädigte seine vordere Bremsanlage, was er aber erst merkte, als erneut im sandigen Terrain stürzte.

Bei einem Stopp an der Box versuchte man den Schaden zu beheben, aber es war vergebens, Schiffer musste im ersten Rennen vorzeitig die Segel streichen und blieb ohne Punkte.

Sein Können bestätigte er im zweiten Rennen mit einem fünften Rang.
 
„Ich habe bei weitem nicht das erreicht, was ich mir vorgenommen habe. Der Umbau der Strecke hat mir sehr gut gefallen und das Fahren hat richtig Spaß gemacht. Wenn ich doch nur wüsste, was mit meinen Starts im Argen liegt. Irgendwie komme ich nicht gut aus dem Startgatter und den Boden, den ich dabei verliere, kann ich nie wieder aufholen. Der Sturz im ersten Lauf war echt blöde, aber ich musste volles Risiko gehen um weiter nach vorne zu kommen. Rang fünf im zweiten Lauf ist unter den Umständen ok, aber meine Zielsetzung war anders. Nun schaue ich nach vorne, um es am kommenden Wochenende beim Grand Prix von Tschechien in Loket besser zu machen.“

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.09., 18:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 24.09., 19:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 24.09., 19:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 24.09., 19:25, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Sa.. 24.09., 20:10, Kinderkanal
    Checkpoint
  • Sa.. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Sa.. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
» zum TV-Programm
3AT