De Dycker und Goncalves auf Pole

Von Harald Englert
Motocross-WM MXGP
Ken de Dycker dominierte die Quali in Lierop

Ken de Dycker dominierte die Quali in Lierop

Ken de Dycker dominiert MX1-Qualifying - Rui Goncalves knapp vor Marvin Musquin.

Rund zwei Sekunden hat [*Person Ken de Dycker*] seinen Konkurrenten in der MX1-Klasse pro Runde abgenommen. Der Belgier gewann das Rennen um den besten Startplatz ohne Mühe und freut sich schon auf die Rennen am Sonntag. «Es ist heute super gelaufen», freute sich der Suzuki-Pilot. «Ich hoffe dass ich auch morgen gewinnen kann.»

[*Person Max Nagl*] hielt sich schadlos und geht morgen von Startplatz 3 ins Rennen. «Ich bin eine Weile hinter Desalle gefahren und habe mir seine Spuren angesehen», erzählte Nagl. «Dann habe ich mich dazu entschieden meine Kräfte für morgen zu sparen. Startplatz 3 ist absolut Okay.»

Antonio Cairoli hatte hingegen kein einfaches Rennen. Der WM-Führende ist durch eine Knieverletzung gehandicapt und war mit Rang 12 naturgemäss nicht zufrieden. «Ich bin zu verhalten gefahren, weil ich mein Knie schonen wollte», gab der Italiener zu. «Aber die Verletzung ist nicht weiter schlimm, morgen werde ich aggressiver zu Werke gehen.»

In der MX2-Klasse musste sich WM-Leader Marvin Musquin ausgerechnet in der letzten Runde seinem ärgsten Widersacher Rui Goncalves geschlagen geben. «Ich hatte ein super Rennen», so Goncalves. «Ich liege zwar 30 Punkte in der WM zurück, aber es sind noch 100 Punkte in den nächsten Rennen zu vergeben. Ich bin guter Dinge für die Rennen am Sonntag.»

Ken Roczen landete hinter Joel Roelants und Jeremy van Horebeek auf Platz 5 und sicherte sich damit eine gute Ausgangsposition für die morgigen Rennen.

Marcus Schiffer konnte nicht am Qualifikationsrennen teilnehmen. Der KTM-Pilot verletzte sich erneut an der Schulter und wird morgen nicht starten können.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 15.04., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 15.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 15.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 18:15, Kinderkanal
    Die Biene Maja
  • Do.. 15.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Do.. 15.04., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 4. Rennen, Highlights aus Rom
  • Do.. 15.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 15.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 15.04., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4DE