Tim Gajser zündet in Katar ein Honda-Feuerwerk

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Sensation in Katar: Bei seinem ersten MXGP-Rennen zeigte Rookie Tim Gajser keinen Respekt vor großen Namen und feierte den ersten MXGP-Laufsieg vor Honda-Markenkollege Evgeny Bobryshev. Max Nagl erreichte Platz 12.

Bereits während der Vorsaisonrennen und auch im Qualifikationsrennen von Katar hatte der amtierende MX2-Weltmeister Tim Gajser (Honda) angedeutet, dass mit ihm im Rennen zu rechnen sein wird.

Dass der Slowene aber  gleich sein erstes MXGP-Rennen gewinnt, war dann doch eine faustdicke Überraschung. Der erst 19-jährige Honda-Pilot startete gut ins Rennen, schaute sich die Linien des führenden Polesetters Evgeny Bobryshev an und griff zu Halbzeit des Rennens seinen erfahrenen Markenkollegen Bobryshev vehement an und ging schließlich vorbei.

Einmal an der Spitze, fuhr Gajser das Rennen kontrolliert nach Hause.

Weniger erfolgreich verlief das Rennen für Husqvarna-Werksfahrer Max Nagl. Der Oberbayer kam nicht gut aus dem Startgatter heraus und war im Mittelfeld in Zweikämpfe gegen Ben Townley, Tommy Searle und Gautier Paulin verwickelt. Als Paulin zu Rennende den großen Vierfachsprung nicht erwischt und die Sprungkombination als 3+1 nimmt, verfehlt Nagl, der den Quad voll ansetzt, den Franzosen bei der Landung nur um Haaresbreite, was zu einem schlimmen Crash geführt hätte. Von diesem Moment an musste der Deutsche erst seinen Rhythmus wiederfinden, doch mehr als Rang 12 war unter diesen Umständen nicht drin.

Clement Desalle (Kawasaki) rettete mit seinem gebrochenen Arm auf Rang 20 einen WM-Punkt. 

Alle Einzelheiten über den ersten MXGP-Lauf von Katar erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Evgeny Bobryshev gewinnt den Start vor Tim Gajser, Glenn Coldenhoff und Jeremy van Horebeek. Nagl nur auf Rang 11.

Noch 28 Min:
Bobryshev führt vor Gajser, Coldenhoff, Febvre, van Horebeek, Cairoli, Paulin, Guillod, Simpson, Townley, Nagl, Strijbos und Searle.

Noch 27 Min:
Febvre geht an Coldenhoff vorbei auf Rang 3.

Noch 27 Min:
Guillod geht zu Boden, kann aber das Rennen fortsetzen.

Noch 26 Min:
Bobryshev kann sich bereits etwas absetzen. Nagl ist auf P12 zurückgefallen.

Noch 25 Min:
Febvre hat die Jagd auf Tim Gajser aufgenommen.

Noch 24 Min:
Searle und Nagl haben Townley überholt. Nagl auf P11.

Noch 22 Min:
Bobryshev wirkt kontrolliert und sein Fahrstil elegant. Jeremy van Horebeek ist am Hinterrad von Glenn Coldenhoff.

Noch 20 Min:
Gajser kann sich vom Druck Febvres befreien. Nagl weiter auf Rang 11, Desalle auf Rang 20.

Noch 16 Min:
Gajser greift Bobryshev an, doch der Russe kann kontern.

Noch 15 Min:
Gajser zeigt keinen Respekt und zieht innen am Russen vorbei!

Noch 12 Min:
Gajser führt mit 2 Sekunden Vorsprung vor Bobryshev, Febvre, van Horebeek, Cairoli, Coldenhoff, Simpson, Paulin, Strijbos, Searle, Nagl, Townley und Guillod. Desalle auf Rang 20.

Noch 10 Min:
Max Nagl ist am Hinterrad von Tommy Searle.

Noch 7 Min:
Strijbos geht an Paulin vorbei auf Rang 8.

Noch 6 Min:
Gajser kann sich absetzen. Er führt mit 3 Sekunden Vorsprung.

Noch 5 Min:
Searle kann Paulin passieren, knapp dahinter lauert Nagl.

Noch 3 Min:
Desalle beendet das Rennen, wird aber voraussichtlich als 20ter gewertet, was ihm einen WM-Punkt einbringt.

Noch 2 Min:
Schrecksekunde für Nagl: Paulin nimmt den großen Quad nicht voll und er wird beinahe von Max Nagl getroffen.

Noch 1 Min:
Townley geht an Nagl vorbei auf Rang 11.

Noch 2 Runden:
Gajser führt mit 3,9 Sekunden Vorsprung vor Bobryshev, Febvre, van Horebeek, Simpson, Cairoli, Coldenhoff, Strijbos, Searle, Paulin, Townley und Nagl.

Letzte Runde:
Tim Gajser holt bei seinem ersten MXGP-Rennen seinen ersten Sieg vor Evgeny Bobryshev und Romain Febvre. Max Nagl kommt nur auf Rang 12 ins Ziel.

Ergebnis MXGP Lauf 1 von Katar:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
3. Romain Febvre (FRA), Yamaha
4. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
5. Shaun Simpson (GBR), KTM
6. Antonio Cairoli (ITA), KTM
7. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
8. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
9. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
10. Gautier Paulin (FRA), Honda
11. Ben Townley (NZL), Suzuki
12. Max Nagl (GER), Husqvarna

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 14.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 14.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 14.04., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE