Sensation: Rookie Tim Gajser (Honda) ist WM-Leader!

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Tim Gajser gewinnt seinen ersten MXGP-Grand-Prix

Tim Gajser gewinnt seinen ersten MXGP-Grand-Prix

Der slowenische MX2-Weltmeister des Jahres 2015 gewinnt in Katar seinen ersten Grand-Prix in der MXGP-Klasse und schreibt Geschichte! Der Deutsche Max Nagl kämpfte sich bis auf Platz 6 nach vorne.

Der slowenische MXGP-Rookie Tim Gajser (Honda) gewinnt sensationell den Saisonauftakt der Motocross-WM in Katar. Nachdem er sich im ersten Lauf gegen seinen Markenkollegen Evgeny Bobryshev durchsetzte, startete der erst 19-jährige Slowene mit gestärktem Selbstvertrauen in den entscheidenden zweiten Lauf. Er legte einen guten Start hin, rangierte zu Beginn des Rennens unter den Top-3, setzte sich gegen Gautier Paulin und Evgeny Bobryshev durch und fuhr anschließend ein fehlerloses Rennen nach Hause.

Ein historischer Sieg, der in die Geschichtsbücher eingehen wird. 

Der amtierende MX2-Weltmeister könnte eigentlich noch 4 Jahre in der MX2-Klasse fahren. Doch er hatte sich vorgenommen, im Falle des WM-Titels von der 250er MX2-Klasse in die Königsklasse aufzusteigen. Gesagt, gatan, mit einem unglaublichen Einstand.

Dass er gleich seinen ersten Grand-Prix gewinnt, hat ihn wohl auch selbst überrascht. «Ich kann es noch gar nicht glauben und werde noch ein paar Tage brauchen, um diesen Sieg überhaupt zu realisieren», meinte der sympathische Teenager auf dem Podium.

«In diesem Jahr konnte ich mich besser vorbereiten, weil ich die Schule abgeschlossen habe. Nun komme ich mit dem 'redplate' nach Thailand. Das ist einfach unglaublich», jubelte der Sieger von Katar.

Husqvarna Werksfahrer Max Nagl hatte auch im zweiten Lauf keinen guten Start, kämpfte sich aber im Rennens bis auf Rang 6 nach vorne. Im WM-Gesamtklassement rangiert Nagl nach dem ersten WM-Lauf auf Platz 10.

Gautier Paulin startete gut, blieb aber mit technischem Defekt liegen.

Der belgische Kawasaki-Werksfahrer Clement Desalle quälte sich mit seinem gebrochenen Arm durch das Rennen und ergatterte am Ende des Tages immerhin drei wichtige WM-Punkte, da das Fahrerfeld in Katar nur aus 21 Piloten bestand und an 20 Fahrer Punkte vergeben werden.

Etwas blass verlief das Debüt des neu strukturierten Suzuki-Werksteams um Teamchef Stefan Everts: Mit den Rängen 8/9 von Kevin Strijbos und 11/11von Ben Townley blieben die Gelben weit hinter den Erwartungen ihres Teamchefs zurück. Die 'jungen Wilden' vom Schlage eines Tim Gajser oder Romain Febvre stehlen den 30-Jährigen Routiniers gerade die Show.

Alle Einzelheiten über den zweiten MXGP-Lauf von Katar erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Gautier Paulin gewinnt den Start vor Evgeny Bobryshev und Tim Gajser. Es folgen Febvre, van Horebeek und Simpson, Nagl auf Rang 9.

Noch 28 Min:
Gajser setzt sich gegen Paulin und Bobryshev durch und führt das Rennen an.

Noch 27 Min:
Paulin bleibt am Streckenrand stehen und kann seine Maschine nicht in Gang setzen.

Noch 26 Min:
Gajser führt mit 2,5 Sek. Vorsprung vor Bobryshev, Cairoli, Febvre, van Horebeek, Simpson, Nagl und Searle. Desalle auf Rang 20.

Noch 24 Min:
Gajser zieht an der Spitze mit 3,2 Sekunden Vorsprung davon.

Noch 22 Min:
Romain Febvre greift Antonio Cairoli auf Platz 3 an und geht vorbei.

Noch 19 Min:
Max Nagl rangiert auf Platz 7.

Noch 17 Min:
Febvre geht in einer Rechtskurve über das Vorderrad zu Boden, so kann Cairoli vorbeischlüpfen. Nagl ist am Hinterrad von Simpson.

Noch 16 Min:
Auch Bobryshev geht zu Boden und der Russe fällt auf Rang 4 zurück. Gajser führt vor Cairoli, Febvre, Bobryshev, van Horebeek und Nagl.

Noch 15 Min:
Gajser führt mit 9 Sekunden Vorsprung vor Cairoli.

Noch 11 Min:
Febvre hat Cairoli in Schlagdistanz und geht am Italiener vorbei.

Noch 8 Min:
Max Nagl ist am Hinterrad von Shaun Simpson. Desalle rangiert mit seinem gebrochenen Arm auf Platz 19.

Noch 5 Min:
Bobryshev hat Cairoli auf Platz 3 in Sichtweite.

Noch 4 Min:
Nagl geht an Simpson vorbei auf Rang 6!

Noch 3 Min:
Bobryshev nutzt einen Fehler Cairolis und springt am Italiener vorbei auf Rang 3.

Noch 2 Min:
Gajser führt vor Febvre, Bobryshev, Cairoli, van Horebeek, Nagl, Simpson, Searle, Strijbos, Coldenhoff und Townley.

Noch 2 Runden:
Gajser führt mit 8,7 Sekunden Vorsprung. Nagl ist am Hinterrad von Van Horebeek.

Letzte Runde:
Cairoli versucht noch einmal alles, um an Bobryshev vorbeizukommen, doch der Russe kann Rang 3 über das Ziel retten. Tim Gajser gewinnt als Rookie seinen ersten MXGP-Grand-Prix!

Ergebnis MXGP Lauf 2 von Katar:

1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Romain Febvre (FRA), Yamaha
3. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
4. Antonio Cairoli (ITA), KTM
5. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
6. Max Nagl (GER), Husqvarna
7. Shaun Simpson (GBR), KTM
8. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
9. Kevin Strijbos (BEL), Suzuki
10. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
11. Ben Townley (NZL), Suzuki
12. Valentin Guillod (SUI), Yamaha


19. Clement Desalle (BEL), Kawasaki

WM Stand nach Lauf 1 von 18

1, Tim Gajser, 50
2. Romain Febvre, 42
3. Evgeny Bobryshev, 42
4. Jeremy van Horebeek, 34
5. Antonio Cairoli, 33
6. Shaun  Simpson, 30
7. Tommy Searle, 25
8. Kevin Strijbos, 25
9. Glenn Coldenhoff, 25
10. Max Nagl, 24
11. Ben Townley, 20
12. Valentin Guillod, 16

20. Clement Desalle, 3

Runde 2 der Motocross-WM findet am kommenden Wochenende in Thailand statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE