Antonio Cairoli und Jeremy Seewer auf Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jeremy Seewer startet von der Pole-Position in seinen Heim-Grand-Prix

Jeremy Seewer startet von der Pole-Position in seinen Heim-Grand-Prix

KTM-Werksfahrer Antonio Cairoli startet von der Pole-Position in den Grand-Prix of Switzerland in Frauenfeld. Lokalmatador Jeremy Seewer setzte sich in der MX2-Klasse durch.

Die Tribünen waren bereits gut gefüllt, als die Qualifikationsrennen für den Großem Preis der Schweiz am Samstag-Nachmittag gestartet wurden.

Die Motocross-WM kehrt nach 15 Jahren Abstinenz in die Schweiz zurück!

José Butron gewann den Start auf dem flachen Retortenkurs von Frauenfeld, während Max Nagl nur auf Rang 15 aus der ersten Runde kam. Clement Desalle und Antonio Cairoli kassierten den Spanier rasch und lieferten sich an der Spitze einen sehenswerten Zweikampf um die Pole-Position am Startgatter.

Cairoli fühlte sich in Frauenfeld sichtlich wohl und siegte überlegen. Seine enorme Wendigkeit kam ihm dabei auf dem engen und flachen Kurs von Frauenfeld entgegen.

Max Nagl (Husqvarna) setzte sich gegen Weltmeister Romain Febvre, Tommy Searle und José Butron durch und erreichte am Ende noch Platz 7.

Dennis Ullrich (Sarholz-KTM) kämpfte sich bei seinem Comeback von Rang 27 auf Platz 22 nach vorn.

Ergebnis MXGP-Qualifyiing
1. Antonio Cairoli (ITA), KTM
2. Tim Gajser (SLO), Honda
3. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
4. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
5. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
6. Jordi Tixier (FRA), Kawasaki
7. Max Nagl (GER), Husqvarna
8. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
9. Romain Febvre (FRA), Yamaha
10. José Butron (ESP), KTM
...
22. Dennis Ullrich (GER), KTM

Jeremy Seewer (Suzuki) begeistert seine Fans
Die Reihen der MX2-Piloten lichten sich nach dem Ausscheiden von Dylan Ferrandis (Kawasaki) weiter. Ferrandis zog sich im Zeittraining einen komplizierten Armbruch zu. Weiterhin kann Klassenprimus Jeffrey Herlings (KTM) nach seinem Schlüsselbeinbruch noch immer nicht antreten. Auch sein KTM-Teamkollege Pauls Jonass muss seine in Loket zugezogene Gehirnerschütterung weiterhin auskurieren und kann nicht in der Schweiz starten.

So nutzte zunächst Conrad Mewse die Gunst der Stunde und setzte sich an die Spitze. Doch nach einem technischem Defekt an seiner Bremse musste er das Rennen an der Box beenden. Auch Brian Hsu (Suzuki) startete auf Platz 6 gut, wurde aber auf Rang 13 durchgereicht. Henry Jacobi (Honda) qualifizierte sich auf Rang 15.

Lokalmatador Jeremy Seewer (Suzuki) setzte sich in der dritten Runde gegen Ivo Monticelli (KTM) durch und siegte am Ende mit 13,2 Sekunden Vorsprung überlegen vor seinem Heimpublikum.

Der österreichische Wild-Card-Starter Pascal Rauchenecker (Husqvarna) qualifizierte sich überraschend auf Rang 7.

Ergebnis MX2 Qualifying
1. Jeremy Seewer (SUI), Suzuki
2. Thomas Covington (USA), Husqvarna
3. Samuele Bernardini (ITA), TM
4. Ivo Monticelli (ITA), KTM
5. Brent van Doninck (BEL), Yamaha
6. Thomas Kjer Olsen (DEN), Husqvarna
7. Pascal Rauchenecker (AUT), Husqvarna
...
13. Brian Hsu (GER), Suzuki
14. Brian Bogers (NED), KTM
15. Henry Jacobi (GER), Honda
...
26. Christopher Valente (SUI), KTM
...
32. Loris Freidig (SUI), Husqvarna

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8DE