Erster Tagessieg seit 2 Jahren für Clément Desalle

Von Kay Hettich
Motocross-WM MXGP
Clément Desalle jubelt über seinen Tagessieg, KTM-Star Tony Cairoli applaudiert

Clément Desalle jubelt über seinen Tagessieg, KTM-Star Tony Cairoli applaudiert

Nach langer Abstinenz sicherte sich Kawasaki-Ass Clément Desalle in Assen wieder einen Tagessieg in der Motocross-WM MXGP. Auch Kawasaki hatte eine lange Durststrecke zu überstehen.

Es gibt wohl niemanden, der Clément Desalle und Kawasaki den Tagessieg in Assen nicht gönnte. Seit Thailand 2015 (Ryan Villopoto) war kein grünes Motorrad mehr erfolgreich, der Belgier wartete sogar seit Teutschenthal 2014 auf seinen nächsten Triumph.

Desalle reichten zwei zweite Plätze für den Tagessieg. Dass er keinen Laufsieg einfahren konnte, ist nur ein kleiner Makel. «Nach dem Regen in der Nacht galt es im ersten Rennen vor allem darum, durch zu kommen», betont Desalle wie Max Nagl (Husqvarna) die schwierigen Streckenverhältnisse. «Im zweiten Rennen hatte ich viel Druck von Coldenhoff, aber ich blieb fokussiert und brachte es ins Ziel. Die Überrundungen machten es nicht leichter.»

«Mein Tagessieg kommt für einige sicher überraschend, aber ich bin ziemlich gut im Sand», ergänzt der 27-Jährige. «Es fühlt sich gut an, nach zwei Jahren endlich wieder auf dem obersten Podest zu stehen. Jetzt bin ich zurück und möchte weitere Rennen gewinnen!»

Desalle hatte zu Saisonbeginn eine schwere Zeit, unmittelbar vor dem Katar-GP verletzte er sich. «Ich startete die Saison mit einem neuen Bike, neue Reifen und einem neuen Fahrwerk – wir haben die ganze Saison daran geschuftet. Dann kam meine Verletzug zum blödesten Zeitpunkt, unmittelbar vor Katar», blickt der Kawasaki-Pilot zurück.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 21:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 16.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
» zum TV-Programm
8AT