Team Deutschland «ADAC Motorsportler des Jahres»

Von Harald Englert
Motocross der Nationen
Die drei Weltmeister werden auch vom ADAC geehrt

Die drei Weltmeister werden auch vom ADAC geehrt

Max Nagl, Marcus Schiffer und Ken Roczen heissen die Sieger bei der ADAC Wahl zum «ADAC Motorsportler des Jahres».

Nach ihrem historischen Sieg bei der Mannschafts-WM im belgischen Lommelwerden die drei Ausnahme-Motocrosser auch vom ADAC geehrt. Die dreiMannschafts-Weltmeister konnten sich im letzten Wahlgang gegen denaktuellen DTM-Champion Bruno Spengler durchsetzen.

«Glückwunsch an Max Nagl, Ken Roczen und Markus Schiffer», gratuliertADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. «Sie haben mit dem WM-TitelGeschichte geschrieben und so ist mit dem Team Deutschland erstmals einTrio ADAC Motorsportler des Jahres. Besonders stolz macht uns, dass alledrei Piloten schon seit Beginn ihrer Karriere die verschiedenenMotocross-Serien des ADAC durchlaufen haben. Das ist der beste Beweis,dass die breit angelegte Nachwuchsförderung des ADAC nachhaltig in allenMotorsportdisziplinen erfolgreich ist.»

«Ich freue mich sehr und empfinde diese Auszeichnung als eine grosseEhre für uns», freut sich Max Nagl. «ADAC Motorsportler des Jahres zuwerden ist nicht einfach. Wir stehen jetzt in einer Reihe mit ganzgrossen Fahrern wie Schumacher, Vettel, Röhrl oder Loeb, um nur einigezu nennen. Ich hätte nie damit gerechnet, dass wir diesen Preisbekommen. Ich war schon einmal ADAC Junior-Motorsportler des Jahres undmit diesem Titel ist es jetzt perfekt, mehr kann ich mir nicht wünschen.Uns allen dreien hat sicher auch die gute Förderung des ADAC in derVergangenheit geholfen dahin zu kommen, wo wir jetzt sind. Dafür dankeich dem ADAC auch im Namen von Ken Roczen und Marcus Schiffer. Ich freuemich auf die Preisverleihung im November.»

Team Deutschland hatte am 30. September 2012 im Sand von Lommel/Berstmals seit 66 Jahren die begehrte Champerlain-Trophy gewonnen. Essetzte sich bei der offiziellen Motocross-Mannschafts-WM gegen diefavorisierten US-Amerikaner und Belgier durch. Alle drei Piloten sind inDeutschland über den ADAC MX Junior Cup, ADAC MX Youngster Cup und dieADAC MX Masters-Klasse gross geworden.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 23:15, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
» zum TV-Programm
6DE