Ottobiano: Chad Reed und Marco Melandri als Stargäste

Von Johannes Orasche
Motocross-WM
In Ottobiano fand eine aufwändige Eröffnungszeremonie statt.

In Ottobiano fand eine aufwändige Eröffnungszeremonie statt.

Die Veranstalter von Ottobiano ziehen am Wochenende bereits im Vorfeld alle Register, um ein spannendes Event auf die Beine zu stellen.

Die Organisatoren haben sich viel einfallen lassen. Bereits am Freitag vor dem Lombardei-Grand Prix in Ottobiano gab es im nahen Städtchen Vigevano einen riesigen Auflauf beim Fan-Fest mit Autogrammstunden. Alles drehte sich um Red Bull-KTM-Pilot Tony Cairoli, der in Abwesenheit des verletzten WM-Leaders Jeffrey Herlings seinen 62-Punkte Rückstand deutlich verringern könnte. Die Veranstalter zogen aber weitere Register und lockten Stars wie Chad Reed und Marco Melandri an.

Initiiert wurde all das vom umtriebigen Promoter und Streckenbesitzer ASport Group. Dahinter steckt kein Geringerer als der Industriellen-Erbe Stefano Avandero, der auch das ruhmreiche Gelände von Maggiora vor einigen Jahren übernommen und wieder in den WM-Kalender geführt hat. Der Australier Chad Reed (35) kam als Botschafter der ASport Group für die Rally Monza nach Italien, jene Veranstaltung, bei der im November auch Valentino Rossi Jahr für Jahr Stammgast ist.

Reed, der bereits vor mehr als 15 Jahren im US-Supercross für Furore sorgte, hat im Vorfeld des Rennens sogar ein Video mit Fahraufnahmen für die Ottobiano-Bosse gedreht. «Ich war bereits vor zweieinhalb Jahren erstmals in Maggiora», erklärt Reed. «Damals bekam ich die Chance, auf dieser historischen Piste einige Runden zu fahren. Von da an blieben wir stets in Kontakt und wurden dann Freunde. Ich habe an diesem Wochenende meine ganze Familie hier in Italien. Es macht riesig Spaß. Meine Kinder zieht es die ganze Zeit auf die Go-Kart-Piste

Ducati-Superbike-Werksfahrer Marco Melandri ist längst kein Unbekannter in der Offroad-Szene. Der 35-Jährige aus Ravenna ist auch bei anderen Events, wie dem traditionsreichen Frühjahr-Cross in Mantova, Stammgast. Beide Stargäste waren bereits am Freitag beim Fan-Event dabei.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 14:40, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo.. 19.04., 15:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 19.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Mo.. 19.04., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 19.04., 16:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo.. 19.04., 17:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 19.04., 17:40, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 19.04., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Sharqiyah International Baja
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
» zum TV-Programm
3DE