Porsche Carrera Cup Deutschland

Tandy vor Armindo

Von - 19.09.2010 11:11

Im Titelkampf des Porsche Carrera Cup nähern sich die beiden Rivalen leicht an. Nick Tandy gewann in Oschersleben vor Nico Armindo und verkürzte seinen Rückstand auf fünf Punkte.

Nick Tandy gewann den Start und setzte sich an die Spitze. Auf den ersten Kilometern musste er sich gegen René Rast durchsetzen, der dann aber mit einem technischen Defekt an der Box aufgeben musste. Damit hatte Nicolas Armindo Rang zwei übernommen, gefolgt von Robert Renauer, Philipp Wlazik und Sean Edwards. Uwe Alzen, der in der ersten Kurve mit einem Reifenstapel kollidierte, reihte sich nach fünf Runden als Siebter ein.

Zu Beginn des Rennens musste vor allem Christian Engelhart seine Position verteidigen. Der MRS-Mann musste Sascha Maassen schliesslich doch ziehen lassen, nachdem der Aachener in der ersten Kurve angriff. Wenig später zog auch Robert Lukas vorbei. Etwas weiter hinten nutzte Stefan Rosina einen Fehler von Philipp Wlazik und eroberte Platz sechs. Wlazik hatte auch danach kaum Möglichkeiten zum Erholen, Sascha Maassen setzte ihn unter Druck.

An der Spitze hatte Nick Tandy nach 16 Runden über fünf Sekunden Vorsprung auf Nico Armindo. Diese brachte er so auch ins Ziel. Hinter dem Briten wurde Armindo abgewinkt. Damit hat Tandy zwei Punkte auf Armindo aufgeholt, der Franzose mit portugiesischen Wurzeln kommt nun mit einem Vorsprung von fünf Zählern zum Finale nach Hockenheim. Robert Renauer freute sich als Dritter über den letzten Podestplatz. Sean Edwards, Uwe Alzen, Stefan Rosina, Sascha Maassen, Philipp Wlazik, Robert Lukas und Florian Scholze komplettierten die Top Ten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Konnte den Abstand zur Spitze mit Sieg verkürzen: Nick Tandy © Porsche Konnte den Abstand zur Spitze mit Sieg verkürzen: Nick Tandy
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 14:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 14:55, N-TV
PS - Formel 1: Brasilien - Das 1. Freie Training
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 15.11., 15:50, Einsfestival
Hubert und Staller
Fr. 15.11., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 17:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 17:30, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 18:20, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm