Sandro Wallenwein ist erneut Vizemeister

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Sandro Wallenwein auf dem Weg zum erneuten Vize-Titel

Sandro Wallenwein auf dem Weg zum erneuten Vize-Titel

Beim Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft an der Saar sicherte sich Sandro Wallenwein die Vizemeisterschaft.

Die Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) erlebte mit der ADAC Saarland-Rallye am vergangenen Wochenende ein wahres Herzschlagfinale. Am Ende eroberten Sandro Wallenwein und Marcus Poschner im Prodrive Subaru Impreza die deutsche Vizemeisterschaft. Nach den Jahren 2008 und 2009 feiert das Team Wallenwein Rallye Sport damit den Hattrick.

Die Bilanz könnte kaum besser ausfallen. Während der gesamten Saison hatte die schwäbische Besatzung ihre direkte Konkurrenz fest im Griff. Diese Erfolgsgeschichte fand bei der ADAC Saarland-Rallye seine Fortsetzung: Platz drei im Gesamt und erneut bestes Gruppe N – Fahrzeug, noch vor den schnellen Porsche 911 GT3 von Olaf Dobberkau und Toni Werner. Die beiden Werks-Skoda Fabia S2000 von Mark Wallenwein und Matthias Kahle leisteten sich nicht den kleinsten Fehler und gewannen das Finale. Einen schönen Abschluss erzielte die Subaru-Besatzung auf dem Stadtrundkurs in Dillingen. Vor einem begeisterten Publikum fuhren Sandro und Marcus in beiden Durchgängen die absolute Bestzeit.

Ihre Teamkollegen Wolfgang Günther und Susanne Heiler haderten ein wenig mit ihrer schlechten Startposition und verloren wertvolle Sekunden durch das Auflaufen auf langsamere Fahrzeuge. Der zwölfte Gesamtrang bei der erst zweiten Rallye der Saison ist dennoch sehr lobenswert.

«Das war wohl unsere bis dato beste Saisonleistung. Der Prodrive Subaru lief bis auf wenige Kleinigkeiten wie ein Schweizer Uhrwerk. Das Zusammenspiel mit meinem neuen Copiloten Marcus Poschner funktionierte vom ersten Kilometer an und wir leisteten uns keine grösseren Fahrfehler. Die Servicecrew machte ebenfalls einen tollen Job und die Stimmung war wie immer super – mehr kann man nicht erwarten. Die ADAC Saarland-Rallye war ein echtes Highlight im diesjährigen Kalender.Ganz besonders freue ich mich mit meinen Bruder Mark, der nach einem grossartigen Jahr verdienter Weise seinen ersten Gesamtsieg einfahren konnte Meinen Glückwunsch an Matthias Kahle zum siebten Meistertitel, das muss ihm erst einmal jemand nachmachen», zollt Sandro Wallenwein dem erstplatzierten seinen Respekt.

Zum Saisonabschluss plant das Stuttgarter Team Wallenwein Rallye Sport neben dem Einsatz beim Rallyesprint EU im hessischen Storndorf noch einen Auslandseinsatz. Neben der Rallye Luxemburg liebäugelt man mit einem Gaststart bei der Rallye du Valais in der Schweiz.

Thomas Wallenwein wartet gespannt auf einige Grundsatzentscheidungen für die nächste Saison: «Unsere Planungen für das neue Jahr hängen stark von den Entscheidungen des DMSB ab. Die Änderungen der Divisionseinteilungen, sowie die Punktevergabe ist dabei ein ganz wesentliches Kriterium, ob und mit welchen Fahrzeugen wir wieder an der Deutschen Rallye Meisterschaft teilnehmen werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
5DE