Ogier und Kubica bei der Rallye du Var

Von Philipp Wyss
Rallye Sonstiges
Robert Kubica schnallt sich wieder den Rallye-Helm auf

Robert Kubica schnallt sich wieder den Rallye-Helm auf

Das Saisonfinale der Französischen Rallye-Meisterschaft wartet auch in diesem Jahr wieder mit Prominenz auf.

Der siebenfache Rallye-Weltmeister [*Person Sébastien Loeb*] wird nicht wie im vergangenen Jahr mit Ehefrau Séverine als Co-Pilotin an der Rallye du Var (26.–28. November) teilnehmen. Der Elsässer ist an jenem Wochenende in Düsseldorf beim Race of Champions engagiert. Trotzdem tauchen auf der Startliste illustre Namen auf. Einerseits wird neben dem französischen Junioren-WM-Fahrer [*Person Mathieu Arzeno*] auch der diesjährige WM-Vierte [*Person Sébastien Ogier*] ins Lenkrad eines Citroën DS3 R3 greifen, welcher bei den bisherigen wenigen Wettbewerbseinsätzen sehr zu überzeugen vermochte.

Mit seinem bewährten Renault Clio S1600 wird auch F1-Star [*Person Robert Kubica*] auf den schmalen Bergstrassen an der französischen Mittelmeerküste zugange sein. Der bekennende Rallye-Fan war bereits 2009 bei der Rallye du Var dabei; es war damals sein erst zweiter Rallyeeinsatz. Er erreichte den 29. Rang. Die Zeichen stehen gut, dass der Pole diesmal im Schlussklassement etwas weiter vorne auftauchen dürfte. Mitte Oktober belegte Kubica bei der EM-Rallye Antibes – welche nur etwa 50 Kilometer von der Rallye du Var entfernt ausgetragen wird – den sensationellen dritten Platz. Er dürfte sich also auf den südfranzösischen Strassen mittlerweile sehr wohl fühlen…

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7AT