In St. Wendel tut sich was

Von Toni Hoffmann
Der Rundkurs St. Wendel

Der Rundkurs St. Wendel

Getreu dem Motto «In St. Wendel tut sich was» bietet die Domstadt dem Auftaktlauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) 2012 eine neue Heimat.

ADAC Pfalz-Westrich Rallye feiert Auftakt der Deutschen Rallye Meisterschaft. Neben dem Rallyezentrum wird sich auch der Start- und Zielort am Schlossplatz in St. Wendel befinden. Der von allen Rallyefans gut besuchte Serviceplatz befindet sich im Bosenbachstadium und als Highlight wird am Freitag- und Samstagabend ein neuer Zuschauerrundkurs inmitten der Innenstadt von St. Wendel gefahren. Die Veranstaltung startet mit dem Abschlusstest für alle Piloten am Donnerstag, den 1. März am Roschberg. Der offizielle Start erfolgt freitags um 17.00 Uhr auf dem Schlossplatz, auf dem einen Tag später gegen 18 Uhr der Sieger erwartet wird. Neben dem amtierenden Deutschen Rallye Meister Sandro Wallenwein (Stuttgart, Subaru) erwartet der Veranstalter den Herausforderer Hermann Gassner (Surheim, Mitsubishi), genauso wie mindestens 2 Quertreiber mit ihren Porsche: Dazu zählen der Homburger Timo Bernhard wie auch Olaf Dobberkau aus Schleusingen.

Dreh- und Angelpunkt für alle Rallyefans und Interessierte ist der Schlossplatz inmitten der St. Wendeler City. Neben dem Start- und Zielort der Veranstaltung bietet ein grosses Rallyezelt Platz für Benzingespräche sowie für die abschliessende Siegerehrung mit Rallyeparty. In unmittelbarer Nähe (Wendalinusstrasse, Beethovenstrasse, Gymnasialstrasse), findet auch das Zuschauer-Highlight statt: Der neue St. Wendeler Stadtrundkurs, der freitags um 20.30 Uhr und samstags um 17.30 Uhr gestartet wird. Im Rahmenprogramm des Rundkurses sind Tourenwagen, Bergrennfahrzeuge sowie Supermoto-Bikes zu erleben. Wenige Hundert Meter vom Schlossplatz entfernt befindet sich im Bosenbachstadion der Servicepark, wo Zuschauer Teams und Rallyefahrzeuge hautnah erleben. Autogrammjäger und Interessierte kommen am Freitag gegen 18.30 und 20.40 Uhr, wie auch am Samstag um 12.50 Uhr und 16.50 Uhr auf ihre Kosten.

Zahlreiche Strecken des Rallye-Weltmeisterschaftslaufs der ADAC Rallye Deutschland sind in die Wertungsprüfungen der ADAC Pfalz-Westrich Rallye integriert. Am Donnerstag den 1. März, ab 17:00 Uhr, testen die Teilnehmer ihr Einsatzfahrzeug auf dem Rundkurs in Roschberg. Wie im vergangenen Jahr werden auch die traditionellen Prüfungen rund um Grügelborn, Altenglan, Kusel und Oberkirchen gefahren. Die Lage der gefahrenen Wertungsprüfungen an der Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und dem Saarland findet sich im Veranstaltungsnamen „Pfalz-Westrich“ wieder. Insgesamt legen die Teams an beiden Tagen 372 km zurück. Dabei sind 159 km auf Bestzeit und 213 km auf Verbindungsetappen zu absolvieren. Der Schotteranteil liegt bei ca. 7 %.

Neben des Deutschen Meisterschaftslaufs zählt die ADAC Pfalz-Westrich Rallye auch zur HJS Diesel Rallye Masters, zur Euro Rallye Trophee sowie zur Luxemburger Rallye Meisterschaft. «Wir freuen uns auf ein vielfältiges Starterfeld, das vor allem den Fans eine grosse Abwechslung bietet», erklärt Karl-Heinz Finkler, Stellvertretender Vorsitzender und Sportleiter des ADAC Saarland.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:14, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 19.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 19.08., 19:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 19.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 19.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT