Loeb fährt in der Schweiz

Von Philipp Wyss
Rallye Sonstiges
Sebastian Loeb

Sebastian Loeb

Der WM-Leader nimmt an der Rallye du Chablais teil.

Seit einigen Jahren ist er offizieller Pate der Rallye du Chablais im schweizerischenWaadtland. Nun hat der fünffache Weltmeister und aktuelle WM-Leader Sébastien Loeb seine Teilnahme für die sechste Ausgabe dieses Laufs zur Schweizer Meisterschaft angekündigt. Der Franzose wird am 29./30. Mai einen Citroën C2 S1600 über die Strassen des Chablais hetzen, gelotst von seiner Ehegattin Séverine. Diese Kombination hatte bereits im Dezember für Furore gesorgt, als die beiden an der Rallye du Var, einem Lauf zur französischen Meisterschaft, teilnahmen und inmitten mehrerer World Rally Cars und S2000 den dritten Gesamtrang belegten.

Loebs Teilnahme an der Rallye du Chablais hängt insbesondere damit zusammen, dass er mit seiner Familie in Bougy-Villars am Genfersee wohnhaft ist und die «Chablais» somit sozusagen seine «Heimrallye» darstellt. Sehr erfreut über dieses «Geschenk» sind natürlich die Organisatoren des SM-Laufs im Waadtland. Und für die helvetischen Equipen bietet sich die Gelegenheit, sich als Amateure mit einem fünffachen Weltmeister zu messen. Zudem dürfte angesichts des Medieninteresses, welcher der Rallye du Chablais heuer zuteil werden wird, beim einen oder anderen der Willen angestachelt werden, der Welt zu demonstrieren, dass auch in der kleinen Schweiz talentierte Rallyefahrer unterwegs sind, welche sich jedoch aufgrund mangelnder finanziellen Mittel sowie Medienaufmerksamkeit nicht für höhere Aufgaben empfehlen können.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 12:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport 1
Formel 3
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport HD
Formel 3
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 15:10, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 03.08., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 03.08., 15:35, Sky Sport 1
Porsche Supercup
» zum TV-Programm
13