Sieg und EM-Führung für Solowow

Von Toni Hoffmann
Rallye Sonstiges
Sieg und EM-Führung für Michal Solowow

Sieg und EM-Führung für Michal Solowow

Der Vize-Europameister Michal Solowow gewinnt in der Türkei den zweiten Lauf zur Europameisterschaft und übernimmt auch die Tabellenführung.

Der Vize-Europameister Michal Solowow hat sich im Peugeot 207 S2000 beim zweiten Lauf zur Rallye-Europameisterschaft in der verregneten Türkei den Platz an der «Sonne» gesichert. Mit diesem Erfolg übernahm er mit 21 Punkten erstmals die Tabellenspitze vor dem italienischen Auftaktsieger Giandomenico Basso, der bei der Rallye Istanbul nicht am Start war. Nur vier EM-Bewerber hatten sich für die mit nur 31 Teams schwach besetzte Rallye Istanbul entschieden.

Nach 15 durch Regen sehr schmierigen Prüfungen fuhr der neue EM-Spitzenreiter einen Vorsprung von 1:25,7 Minuten auf den einheimischen Mitsubishi-Piloten und Lokalfavoriten Yagiz Avci heraus. Mit einem Rückstand von 5:05,3 Minuten ergänzte dessen Landsmann und Markenkollege Daghan Ünludogan das Podium. Mit dem fünften Platz (Rückstand: 11:46,6 Minuten) rückte der Bulgare Donchev Krum (Subaru Impreza) in der EM-Wertung mit 14 Punkten vom sechsten auf den dritten Rang auf, vor dem in Istanbul ausgeschiedenen Italiener Renato Travgalia (14 Zähler) und dessen Landsmann Corrado Fontana, der am Bosporus im Mitsubishi Lancer den siebten Rallye-Platz und den dritten Rang in der EM-Wertung erreichte.

Bis zur elften Prüfung führte noch der Italiener Luca Betti im Peugeot 207 S2000. Eine Entscheidung später musste er die Spitzenposition um gerade einmal eine 1/10-Sekunde an Solowow abtreten. Der Weg zum Sieg wurde für Solowow frei, als sich ein engster Rivale Betti auf der 12. WP mit einer Rolle aus der Rallye verabschiedete. Zuvor hatte Betti noch verkündet: «Es ist so sehr schmierig. Da ist Gefahr, einen Fehler zu machen, sehr gross.» Solowow kam auf der zweiten Tag fehlerfrei durch und gewann. «Wir hatten keine Probleme. Alles war bestens. Zum Schluss bin ich auf Nummer sicher gefahren», freute sich Solowow über Sieg und Führung.

Am letzten Mai-Wochenende folgt als dritter EM-Lauf die Asphalt-Rallye in Kroatien.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE