Brünn: Gagne gewinnt Rookies Lauf

Von Esther Babel und Peter Clifford
RBRAction c Weisse 0662

RBRAction c Weisse 0662

Im zweiten Rennen des Red Bull Rookies Cup sichert sich Jake Gagne mit einem Sieg die Tabellenspitze

Ein Rennen ist der Kalifornier Jake Gagne noch von einem möglichen Titelgewinn im Red Bull Rookies Cup entfernt. Mit seinem Sieg beim zweiten Rennen am Brünn-Wochenende freut er sich über einen 11-Punkte-Vorsprung.

Kevin Calia, Sieger des Samstagrennens, führte im zweiten Lauf eine 16-Mann starke Gruppe an, bevor er in Runde 5 zu Boden ging. Der Italiener konnte das Rennen wieder aufnehmen und sah auf Platz 16 das Ziel. In der gleichen Ecke stürzte auch Polesetter Alejandro Pardo und der 15-jährige Alessio Capella, der dabei noch den Japaner Daijiro Hiura aus dem Rennen kickte.

Gagne musste nach einem Trainingssturz von Platz 16 ins Rennen gehen und legte einen unglaublichen Start hin. «Ich glaube», zählte der spätere Sieger auf, «in der ersten Ecke war ich schon Fünfter. Gestern war das Motorrad hart zu fahren. Doch wir haben einige Änderungen vorgenommen und es war um einiges besser. Das Vorderrad hat nicht mehr in jeder Ecke gestempelt.» Zwischendurch überstand er noch eine Kollision mit Kent.

«Es war um einiges windiger als am Samstag», merkte Gagne an. «Das hat uns ein wenige durchgeschüttelt, doch wir hatten durch die ständigen Überholmanöver viel zu tun. Ich wollte wegfahren, aber das gelang mir nicht. Daher habe ich mich auf die letzte Runde konzentriert. Aus dem Windschatten heraus konnte ich Kent in der letzte Kurve überholen.»

«Ich wusste nicht, dass er so dicht hinter mir war», erklärte Kent nach Platz 2. «Ich konnte einfach nichts tun. Doch es war ein grossartiges Rennen, sehr fair und wir hatten alle Spass. Ich wünschte allerdings, dass ich die Punkte vor dem Finale in Misano nicht Jake überlassen hätte. Doch in Misano will ich es besser machen.» Einer von den beiden wird den Cup 2010 gewinnen, die Konkurrenten haben nach einem Blick auf die Tabelle keine Chance mehr.

Harry Stafford machte das Podium mit Platz 3 komplett. «Ich wollte wirklich gewinnen», versicherte der 16-jährige Brite. «Doch an der Bergaufpassage war ich nicht in einer optimalen Position. In der letzten Ecke wollte ich mir Platz 2 holen, doch ich kam nicht vorbei. Bis zur Ziellinie hat es mir dann nicht mehr gereicht.»

Florian Alt wurde Achter. Punkte für Platz 12 ergatterte Philipp Öttl, Platz 15 ging an den Österreicher Deni Cudic.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Sa.. 23.10., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE