Red Bull Rookies: Heimrennen für Meggle und Orgis

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Die Red Bull Rookies treten im Rahmen des Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring an

Die Red Bull Rookies treten im Rahmen des Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring an

Die deutschen Nachwuchspiloten Matthias Meggle und Kevin Orgis absolvieren 2016 ihre erste Saison im Red Bull MotoGP Rookies Cup. Nun stehen ihre Heimrennen vor der Tür.

Obwohl sich Kevin Orgis im zweiten Training von Assen an der Hand verletzte, ging er bei beiden Rennen des Red Bull Rookies Cup an den Start. Im ersten Lauf wurde seine Tapferkeit mit Platz 5 belohnt. Auch Matthias Meggle hatte in Assen zu kämpfen, er belegte im ersten Lauf den zehnten Platz, im zweiten Rennen kam er nicht ins Ziel.

Nachdem die spanischen Fahrer beim Saisonauftakt in Jerez und die Niederländer in Assen den Heimvorteil genossen, sind nun die deutschen Rookies Matthias Meggle und Kevin Orgnis an der Reihe. Auf dem Sachsenring könnten der 15-jährige Meggle und der 16-jährige Orgis erstmals die Podestplätze ins Auge fassen.
In der Gesamtwertung kämpfen Ayumu Sasaki und Raul Fernandez um die Spitze. Vor den Rennen auf dem Sachsenring hat Sasaki mit 78 Punkten die Nase vorne, Fernandez folgt mit 69 Punkten dahinter.

In Jerez hatte der Japaner nur einen Sieg und einen zweiten Platz die Oberhand gewonnen, doch in Assen konnte Fernandez die Lücke durch zwei Siege schließen. Sasaki erreichte in Assen die Plätze 4 und 2. Nun liegt er neun Punkte vor dem Spanier.

Platz 3 in der Gesamtwertung belegt der Spanier Aleix Vui vor seinen Landsmännern Marc Garcia und Rufino Florido. Vui liegt mit 51 Zählern bereits 27 Punkte hinter dem Führenden Sasaki.

Die Rennen des Red Bull Rookies Cup werden wie immer live auf www.redbull.tv übertragen. Der erste Lauf startet am Samstag um 16:30 Uhr, das zweite Rennen findet am Sonntag um 15:30 Uhr statt. Die Übertragungen beginnen jeweils zehn Minuten vor den Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
5DE