Sachsenring: Pole für Ayumu Sasaki, Meggle 14.

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Ayumu Sasaki auf dem Sachsenring

Ayumu Sasaki auf dem Sachsenring

Der Gesamtführende Ayumu Sasaki sicherte sich Startplatz 1 für die beiden Rennen des Red Bull Rookies Cup auf dem Sachsenring. Die deutschen Rookies hatten im Qualifying ihre Mühe.

Mit weniger als einer Zehntelsekunde Vorsprung auf Aleix Viu und Raul Fernandez sicherte sich Ayumu Sasaki auf dem Sachsenring die Pole-Position im Red Bull Rookies Cup.

Sasakis Gegner hatten in den letzten Minuten mit dem dichten Verkehr auf der Strecke zu kämpfen. «Es ist so eine enge Strecke, dass eine perfekte Runde sehr schwierig ist», erklärte der 15-jährige Fernandez, der neun Punkte hinter Sasaki liegt. «Es muss dir nur ein anderer Fahrer in die Quere kommen und du hast verloren. Das ist aber in Ordnung, denn die erste Startreihe ist gut, ich glücklich sein, obwohl ich lieber die Pole-Position hätte.»

Sasaki musste intensiv am Set-up seiner KTM arbeiten, lag am Ende aber 0,089 sec vor Fernandez. «Es passte erst nicht, ich hatte im ersten und zweiten Sektor Probleme. Als das Bike funktionierte, war ich viel schneller. Nun bin ich mit dem Bike sehr zufrieden. Es war kalt, deshalb war ich am Kurvenausgang vorsichtig. Wenn es am Samstag wärmer wird, dann werden auch die Rundenzeiten schneller.»

Der deutsche Rookie Kevin Orgis, der nur etwa 40 Kilometer vom Sachsenring entfernt wohnt, erklärte gegenüber SPEEDWEEK.com: «Das Heimrennen ist Fluch und Segen, denn es lastet viel Druck auf einem. In den Trainings lief es gut für mich, ich war im zweiten Training Siebter. Doch im Qualifying hatte ich viel Verkehr vor mir. Daher reichte es nur für den 18. Platz, obwohl mit freier Fahrt wohl ein Platz in den Top-10 möglich gewesen wäre.» Sein Landsmann Matthias Meggle erreichte den 14. Rang der Zeitenliste.

Die Rennen des Red Bull Rookies Cup werden wie immer live auf www.redbull.tv übertragen. Der erste Lauf startet am Samstag um 16:30 Uhr, das zweite Rennen findet am Sonntag um 15:30 Uhr statt. Die Übertragungen beginnen jeweils zehn Minuten vor den Rennen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
19