SBK FINALS: Gedächtnispokal-Rennen für Bert Poensgen

Von Ivo Schützbach
Rundstrecke
Mit Bert Poensgen hat der Motorradsport einen seiner größten Enthusiasten verloren

Mit Bert Poensgen hat der Motorradsport einen seiner größten Enthusiasten verloren

Ende Mai verstarb Bert Poensgen, einer der einflussreichsten deutschen Motorrad-Manager, an einem Herzinfarkt. Bruder Hatto und Sohn Frank arbeiten jetzt daran, einen Gedächtnispokal zu initiieren.

Am 27. Mai verlor Deutschland einen seiner leidenschaftlichsten und profundesten Motorsport-Enthusiasten: Bert Poensgen, im Hauptberuf bis zu seinem 62. Lebensjahr Vertriebs- und Verkaufsleiter von Suzuki Deutschland, ist im Alter von 70 Jahren einem Herzinfarkt erlegen.

«Papas Bruder Hatto und ich sind auf die Idee gekommen, für Bert einen Gedächtnispokal zu stiften, der als Wanderpokal jährlich verliehen werden soll», schilderte Frank Poensgen SPEEDWEEK.com die Idee. «Die erstmalige Verleihung des Pokals werden wir auf eigene Kappe organisieren und zum Ende der Saison auf dem Lausitzring ein Ein-Tages-Rennen machen. Wir wollen die Dinge wie immer etwas anders als alle anderen machen und ich möchte einen an amerikanische Vorbilder angelehnten Modus einbauen. Das hätte Bert gefallen und sollte allen Beteiligten auch Spaß machen… Mal sehen, was sich mit dem eingeschränkten Zeitfenster zu der Jahreszeit realisieren lässt. Aber zumindest für die Superbikes soll nach Training und Qualifikationsrennen als Abschluss eine Art Sprint-Turnier mit Ausscheidungsläufen stattfinden.»

Frank Poensgen weiter: «Der Name der Veranstaltung wird SBK FINALS lauten und ist damit auch Programm. Termin ist Samstag, der 7. Oktober 2017, am Lausitzring. Das Nenngeld soll so günstig wie möglich werden. Das Ganze ist für den Sport und die Beteiligten gedacht, allein schon wegen der fehlenden finanziellen Mittel in unserer Privattasche. Es wird somit sicher etwas hemdsärmelig und einfach organisiert sein, ohne viel Schnickschnack… aber dafür mit viel Herzblut! Ich habe Kontakt mit Rüdiger Merdes, der mich hoffentlich bei den sportorganisatorischen Dingen und dem Ausfeilen der ersten Entwürfe für Zeitplan, Modus Qualifikation, Anmeldung etc. unterstützen wird. Mit Franz Rau habe ich auch schon gesprochen, vielleicht bekommen wir irgendwas mit den Pro Superbike Classics auf die Reihe und hätten damit auch noch die 1990er-Jahre Historie dabei.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE