Rossi Moor holt NTC-Sieg, Herrlich bester Deutscher

Von Esther Babel
Valentino Herrlich punktet kräftig im Rahmen des Motorrad Grand Prix Deutschland. PrüstelGP Juniorteam kann Heimvorteil nicht voll ausnutzen. Den Sieg holt sich erstmals der Ungar Rossi Moor.

Die dritte Runde des Northern Talent Cup fand an diesem Wochenende im Rahmen der MotoGP auf dem Sachsenring statt. Bei sommerlich heißen Bedingungen lieferten sich die Nachwuchstalente beim Motorrad Grand Prix Deutschland zwei packende Rennen, die Jakub Gurecky (JRT Brno Circuit, CZE) und Rossi Moor (Mol Racing Fuel Junior Team, BEL) jeweils für sich entscheiden konnten.

Als bester Deutscher kam im ersten Rennen NTC-Rookie Valentino Herrlich (Busch und Wagner Racing Team) auf Position 11 ins Ziel. «Mein Start war ganz ok, ich fuhr bis auf Platz 7 nach vorne, aber hatte in Kurve elf Probleme und fiel bis auf Rang 15 zurück. Dann gelang es mir, mich wieder auf den elften Platz vorzuarbeiten und konnte diesen auch ins Ziel bringen. Ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden», berichtet der 12-Jährige.

Lokalmatador Dustin Schneider (PrüstelGP Juniorteam) landete auf Platz 13 und resümiert: «Mein Start ist gut verlaufen und ich konnte in den ersten Runden auch gut pushen, hatte aber dann mit der Federung zu kämpfen und bin immer wieder weggerutscht, wodurch ich bis auf Position 19 durchgereicht wurde. Zur Rennmitte habe ich das dann in den Griff bekommen und konnte ich mich noch bis auf 13 zurückkämpfen und damit meinen Startplatz halten. Das entspricht aber nicht wirklich meiner Zielsetzung.»

Währenddessen konnte sich Julius Caesar Rörig (MCA Racing) auf Platz 15 durchsetzen und nahm somit noch einen Meisterschaftspunkt mit nach Hause. Julius Coenen (Helena und Julius Racing Team) geht ab sofort ebenso dauerhaft an den Start. Der 15-Jährige aus Brackenheim wurde auf Platz 17 abgewinkt. PrüstelGP Juniorteam-Fahrer Noel Willemsen konnte aufgrund eines technischen Defekts nicht zum ersten Lauf starten und Korbinian Brandl (RBR-Racing) ging in der ersten Runde zu Boden.

Im zweiten Rennen fuhren Moor, Gurecky und Luciano erneut an der Spitze davon. Nach 18 Runden entschied Moor den zweiten Lauf im Foto-Finish für sich und gewann damit sein erstes Rennen im Northern Talent Cup 2021. Gurecky folgte nur 0,056 Sekunden dahinter auf Position 2, während Jacopo Hosciuc (Hos Racing Team, ROU) als Dritter ins Ziel kam. Kevin Farkas (Mol Racing Fuel Junior Team, HUN) und Luciano komplettierten die Top-5.

Nach einem starken elften Platz am Samstag, kam Herrlich erneut auf Rang 11 als bester Deutscher ins Ziel. «Mein Start war wieder gut und ich konnte bis auf Platz 6 nach vorne fahren. Leider habe ich danach wieder etwas Boden verloren, hatte aber einige interessante Kämpfe, die mir jedoch ziemlich viel Zeit gekostet haben, aber ein weiterer elfter Platz ist nicht schlecht.»

Schneider folgte auf Position 16, konnte aber im zweiten Heimrennen keine Punkte mit nach Hause nehmen. Sein PrüstelGP Juniorteam-Kollege Willemsen war abermals unglücklich und schied in der zweiten Runde mit einem technischen Defekt aus. Coenen, Brandl und Rörig kamen direkt hintereinander im Ziel an und belegten die Ränge 19, 20 und 21.

Der Northern Talent Cup reist nun zusammen mit dem gesamtem MotoGP-Fahrerlager direkt weiter zur vierten Veranstaltung, die am kommenden Wochenende (25. bis 27. Juni) im niederländischen Assen stattfindet.

Tabellenstand Northern Talent Cup

1. 140 Punkte GURECKY Jakub
2. 98 Punkte LUCIANO Lorenz
3. 68 Punkte MOOR Rossi
4. 66 Punkte KOCOUREK Jonas
5. 61 Punkte BEEKMANS Kas
6. 55 Punkte HOSCIUC Jacopo
7. 55 Punkte PHOMMARA Lenoxx
8. 52 Punkte KITZBICHLER Niklas
9. 33 Punkte VARGA Tibor
10. 32 Punkte FARKAS Kevin
11. 29 Punkte VINCZE Martin
12. 26 Punkte ZUDA Stepan
13. 23 Punkte BARTUCCA Jordan
14. 19 Punkte WILLEMSEN Noel
15. 17 Punkte SCHNEIDER Dustin
16. 13 Punkte BOESSENKOOL Damian
17. 10 Punkte HERRLICH Valentino
18. 9 Punkte OLOFSEN Rio
19. 9 Punkte CUYPERS Noa
20. 8 Punkte RÖRIG Julius Cesar
21. 7 Punkte BRANDL Korbinian
22. 6 Punkte MOLIK Mateusz
23. 2 Punkte GUNDERMANN Kimi
24. 2 Punkte VENEMAN Loris
25. 0 Punkte COENEN Julius

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:36, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Fr.. 24.09., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 10:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
» zum TV-Programm
3DE