Kawasaki fordert weiter vollen Einsatz von Tom Sykes

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Tom Sykes soll nach Hoffnung von Guim Roda bis zum Saisonende  Bestleistungen abliefern

Tom Sykes soll nach Hoffnung von Guim Roda bis zum Saisonende Bestleistungen abliefern

Am Dienstag wurde die Trennung von Tom Sykes und Kawasaki nach der Superbike-WM 2018 offiziell. Nun erwartet der Arbeitgeber von seinem Angestellten bis zum Saisonende Höchstleistungen.

Jonathan Rea bekommt bei Kawasaki für 2019 einen neuen Teamkollegen. Statt Tom Sykes, der 2010 im Werksteam andockte, kehrt Leon Haslam in die Superbike-WM zurück. Für Sykes ist sein Job bei Kawasaki jedoch noch nicht beendet. Der 32-Jährige, der seit fünf Rennen kein Top-3-Ergebnis mehr einfahren konnte, soll bis zum Saisonende für starke Resultate sorgen.

«Während der letzten Meetings war die Konzentration von Tom nicht optimal», stellte Teammanager Guim Roda fest. «Intern haben wir viele Stunden miteinander gesprochen und er haderte mit einer wichtigen Entscheidung. Von seinen privaten Problemen abgesehen, hat ihn das die vergangenen zwei Jahre beschäftigt. Ich hoffe, dass der nun feststehende Entschluss die Möglichkeit eröffnet, die Saison so zu beenden, wie er es zuletzt in Assen getan hat.»

Zur Erinnerung: Im zweiten Superbike-Lauf in Assen fuhr Sykes seinen letzten Sieg ein!

«Der Zeitpunkt ist noch nicht gekommen, um Abschied zu nehmen – es gibt noch einen Job zu erledigen», betonte Roda. «Unsere Ankündigung betraf 2019. Zunächst steht an erster Stelle, weiter hart zu arbeiten, um die Saison so zu beenden, wie wir es begonnen hatten.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
12DE