Aragon-Test: Davies nur 0,326 sec hinter Dani Pedrosa

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Chaz Davies auf einer Ducati Panigale V4R

Chaz Davies auf einer Ducati Panigale V4R

Von Montag bis Freitag testen verschiedene Superbike-WM-Teams im MotorLand Aragon. Nur zwei Fahrer nützten den ganzen Montag, Chaz Davies aus dem Team Go Eleven Ducati sorgte für die Bestzeit.

Weil pro Fahrer nur zehn Testtage erlaubt sind, überlegen sich alle sehr genau, unter welchen Bedingungen sie ausrücken. Während Eugene Laverty mit seinem neuen Team RC Squadra Corse BMW und Chaz Davies (Go Eleven Ducati) im MotorLand Aragon den ganzen Montag unterwegs waren, fuhren die BMW-Werksasse Tom Sykes und Michael van der Mark sowie Jonas Folger aus dem deutschen Team Bonovo MGM BMW erst nach der Mittagspause.

Gemietet hat die Strecke das MotoGP-Testteam von KTM, das mit Dani Pedrosa und Mika Kallio dabei ist.

Als am 22. April das Kawasaki-Werksteam mit Jonathan Rea und Alex Lowes sowie die vier Yamaha-Piloten Garrett Gerloff, Andrea Locatelli, Kohta Nozane und Chris Ponsson in Aragon testeten, sorgte Weltmeister Rea mit 1:49,336 min für die Bestzeit.

Zum Vergleich: Die schnellste Rennrunde 1:49,755 min wurde 2019 von Álvaro Bautista mit einer Ducati V4R gefahren. Der Pole-Rekord stammt von Rea aus dem vergangenen Jahr und steht bei 1:48,860 min.

Am Montag war Dani Pedrosa der Schnellste, der Spanier fuhr mit der MotoGP-KTM RC16 1:49,587 min.

Davies führt die Zeitenliste der Superbike-Piloten mit 1:49,913 min an und verlor nur 0,326 sec auf Pedrosa.

Weil die Superbike-Fahrer verschiedene Testprogramme verfolgten und nur Davies mit einem Qualifyer-Reifen ausrückte, lassen sich die Zeiten mit denen vom letzten Test nicht vergleichen.

Am Dienstag und Mittwoch werden neben den BMW-Teams auch die Werksteams von Kawasaki (Rea, Lowes) und Yamaha (Razgatlioglu, Locatelli) dabei sein. Am Donnerstag und Freitag nützt das Honda-Werksteam (Bautista, Haslam) die Testgelegenheit.

Zeiten Superbike-Test Aragon, 3. Mai 2021:

1. Chaz Davies (GB), Ducati, 1:49,913 min
2. Tom Sykes (GB), BMW, 1:51,007
3. Jonas Folger (D), BMW, 1:51,071
4. Eugene Laverty (IRL), BMW, 1:51,092
5. Michael van der Mark (NL), BMW, 1:51,339

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE