Biaggi: Guter Saisonstart

Von Jörg Reichert
Superbike-WM
Max Biaggi konnte mit den zweiten Plätzen sehr gut leben

Max Biaggi konnte mit den zweiten Plätzen sehr gut leben

Im letzten Jahr war es Max Biaggi zu verdanken, dass Aprilia in Phillip Island mit einem blauen Auge davon kam. Seine Titelverteidigung beginnt der Italiener mit zwei zweiten Plätzen.
Als Aprilia 2010 in Phillip Island mit üblem Chattering zu kämpfen hatte und Max Biaggi nur auf den Plätzen 5 und 8 ins Ziel kam, ahnte man nicht, wie überlegen das italienische Dream-Team am Ende der Saison den Weltmeistertitel absahnen würde. Die Fortschritte, die seitdem gemacht wurden, sind gewaltig. Der 39-jährige holte 2011 in Down-Under mehr als doppelt so viele Punkte wie vor einem Jahr. Biaggis Ankündigung, dass er diese Saison noch stärker sein wird, hat sich bereits beim ersten Meeting zu bewahrheitet!
 
«Es ist kein Geheimnis, dass wir mit der Strecke in Phillip Island Schwierigkeiten haben. Aber wir haben erfolgreich gearbeitet, was man auch an den beiden schnellsten Rennrunden sehen kann», freute sich der Weltmeister über die Fortschritte an seinem Motorrad. Dass es für ihn nicht zu Siegen gereicht hat, stört Biaggi nicht all zu sehr. «Die V2-Bikes haben in Phillip Island einen gewissen Vorteil, damit will ich aber nicht die extrem starke Performance von Carlos Checa kleinreden. Ich würde sagen wir sind mit dem richtigen Fuss in die Saison gestartet. Jetzt müssen wir wie gewohnt weiterarbeiten.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 10:50, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
6DE