Portimao: Starker Guintoli

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Guintoli: Erschöpft, aber glücklich

Guintoli: Erschöpft, aber glücklich

Mit den Plätzen 3 und 4 war Sylvain Guintoli in Portimao genau so erfolgreich, wie WM-Leader Max Biaggi.

Dabei bewies der Franzose erneut seinen guten Instinkt und ist zur Stelle, wenn ein gutes Ergebnis im Bereich des Möglichen ist. Sei es weil das Wetter verrücktspielt, oder weil die Favoriten straucheln. Beides war in Portimao der Fall.

Nach zwei wunderschönen Trainingstagen wurde die Superbike-WM am Rennsonntag vom Regen überrascht. Ideale Bedingungen für Guintoli, der ein besonderer Könner im Nassen ist: Schon seine Siege in Assen und Silverstone erzielte der Ducati-Pilot auf nasser Piste!

«Das war die Widergutmachung für die letzten beiden Meetings, wo es für uns nicht sonderlich gut gelaufen ist», freut sich Guintoli über seinen neuerlichen Husarenritt auf das Podium im ersten Rennen. «Im Trockenen ist die Ducati nicht gut genug für den Sieg, aber im Nassen können wir ihre Vorteile ausspielen.»

Gemeint ist die hervorragende Fahrbarkeit des V2-Triebwerks!

«Ich widme dieses Podium meinem Team und meinen Mechanikern. Bei meinem Heimrennen in Magny-Cours hoffe ich das wiederholen zu können», sagt der Pata-Pilot.

Alle Hintergründe zum Superbike-WM-Meeting in Portimao lesen Sie in Ausgabe 41 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK - ab 25. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
6DE