Aragón-Test, 1. Tag: Tom Sykes ohne Gegner

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Tom Sykes (links) fuhr Bestzeit

Tom Sykes (links) fuhr Bestzeit

Insgesamt 31 Fahrer aus den Klassen Superbike, Supersport und Superstock testen bis Donnerstag im MotorLand Aragón. SPEEDWEEK.com ist live dabei.

Bestzeit am ersten Tag fuhr erwartungsgemäß Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes. Der Vizeweltmeister hat auf seiner Hausstrecke in Spanien inzwischen Bestzeiten im Dutzend aufgestellt.

Die Zeiten waren aber bedeutend langsamer als bei vorangegangenen Tests. «Die Autos haben viel Gummi auf den Belag gebracht, zudem windete es stark», erklärte Suzuki-Teamchef Paul Denning, dessen Fahrer Leon Camier als Einziger neben Sykes unter 1:59 min blieb.

Teamkollege Jules Cluzel verlor 2 sec auf Sykes, fuhr aber auch zum ersten Mal mit dem Superbike auf der Berg-und-Tal-Strecke. Denning: «Wir ließen es ruhig angehen. Außerdem hatte Leon hier bereits einen gute Tests und einen entsprechenden Vorteil.»

In der Pata-Honda-Box (Jonathan Rea, Leon Haslam) wurde weiter fleißig an der Elektronik geschuftet. «Es sind Minischritte, die wir machen», stöhnte der Technische Koordinator Pieter Breddels. «Es ist nicht so einfach. Nach den schlechten Ergebnissen in Australien haben wir hier wieder bei null begonnen.»

Ducati ist mit dem Testteam angerückt und hat Matteo Baiocco vom Team Rapido Sport Ducati aus der Britischen Meisterschaft ausgeliehen. Superbike-Projektleiter Ernesto Marinelli: «Wir haben an grundsätzlichen Elektronik-Einstellungen gearbeitet, es ging nicht um Rundenzeiten. Wir wollten sehen, wie sich verschiedene Dinge auswirken – und wie sich auftretende Probleme lösen lassen.»

Da es keine Zeitnahme gibt, sind alle Zeiten inoffiziell.


Superbike-WM:

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Zeit
1. Tom Sykes (GB/Kawasaki) 1:58,6 min
2. Leon Camier (GB/Suzuki) 1:58,9
3. Jonathan Rea (GB/Honda) 1:59,6
4. Loris Baz (F/Kawasaki) 1:59,8
5. Leon Haslam (GB/Honda) 2:00,3
6. Matteo Baiocco (I/Ducati) 2:01,5
7. Jules Cluzel (F/Suzuki) 2:01,9
8. Federico Sandi (I/Kawasaki) 2:03,3
9. Alexander Lundh (S/Kawasaki) 2:03,5


Supersport-WM

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Zeit
1. Sam Lowes (GB/Yamaha) 2:02,8 min
2. Michael van der Mark (NL/Honda) 2:03,8
3. Kevin Coghlan (GB/Kawasaki) 2:03,9
4. Lorenzo Zanetti (I/Honda) 2:04,5
5. Vladimir Leonov (RUS/Yamaha) 2:05,0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE