Tom Sykes (Kawasaki): «Portimão ist extrem»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Werden Tom Sykes (hinten) und Loris Baz in Portimão wieder gemeinsam feiern?

Werden Tom Sykes (hinten) und Loris Baz in Portimão wieder gemeinsam feiern?

Tom Sykes reist nach seinem Doppelsieg in Misano mit breiten Schultern nach Portimão. Seine seit Sepang angeschlagene Hand ist aber immer noch geschwollen.

Tom Sykes feierte in Misano bereits seinen dritten Doppelsieg in dieser Saison, der Kawasaki-Pilot baute seine WM-Führung dadurch auf bereits deutliche 39 Punkte aus – und das obwohl sein Handgelenk vom Sturz in Sepang noch immer geschwollen war und schmerzte. «Das Handgelenk wird aber langsam besser», winkt der Brite ab.

Während die meisten seiner Kollegen die Rennstrecke von Portimão lieben, hat der 27-Jährige ein paar Vorbehalte gegenüber der Berg- und Talbahn. «Ich finde das Layout ist mit einem Superbike ein wenig zu extrem und auch die Höhenunterschiede sind für meinen Geschmack übertrieben», meint Sykes. «Ich habe aber trotzdem ein paar Highlight setzen können, und weiß daher, dass wir an diesem Wochenende stark sein können.»

Übrigens: Sykes sorgte vergangene Saison in Portimão für einen neuen Strecken- und Rundenrekord. 2012 gewann er den ersten Lauf!

Zuversichtlich äussert sich auch sein Kawasaki-Teamkollege Loris Baz. «Ich liebe diese Strecke und ich fühle, dass ich mich gut verkaufen werde», sagt der 21-Jährige. «Unsere Motorrad funktioniert sehr gut, wir müssen nur ein paar Kleinigkeiten einstellen, um einen weiteren kleinen Schritt nach vorne zu machen. In diesem Jahr sind vier bis fünf Piloten siegfähig, auf manchen Strecken sind aber noch mehr Fahrer sehr stark.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE