Jonathan Rea (Honda): «Suzuka das härteste Rennen»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea hat mehr als nur Respekt vor Suzuka

Jonathan Rea hat mehr als nur Respekt vor Suzuka

Honda-Ass Jonathan Rea ist mittlerweile ein erfahrener Suzuka-Teilnehmer. Trotzdem ist der Gesamtdritte der Superbike-WM 2014 noch immer nervös, wenn er das prestigeträchtige Langstreckenrennen bestreitet.

Schon 2007 im Alter von 23 Jahren machte Jonathan Rea  beim 300-Meilen-Rennen seine ersten Erfahrungen auf der spektakulären japanischen Rennstrecke. Sein Debüt beim Langstreckenklassiker über acht Stunden absolvierte er 2010, drei Jahre später gewann er es als erster Brite überhaupt. Auch in diesem Jahr gilt Rea zusammen mit HRC-Testfahrer Kosuke Akiyoshi im Team F.C.C. TSR Honda als einer der Favoriten.

Der 27-Jährige weiss, was Honda von ihm erwartet. «Ich bin etwas nervös, denn wie immer ist es für Honda ein sehr wichtiges Rennen und sie wollen starke Ergebnisse», grübelt der vierfache Saisonsieger. «Natürlich ist mir auch bewusst, dass wir sehr starke Gegner haben und während acht Stunden kann alles mögliche passieren. Unsere Zielvorgabe ist aber simpel.»

Zur Erinnerung: Die Rennstrecke in Suzuka ist Honda-Eigentum!

Die noch immer spektakuläre Piste gilt nicht nur fahrerisch als anspruchsvoll, wegen der teilweise geringen Sturzräume muss der Fahrer stets hellwach sein. «Das Rennen ist wirklich sehr anstrengend, körperlich und mental», bestätigt Rea. «Für mich ist es das schwierigste Rennen des Jahres. Aber wir haben ein starkes Team.»

Das Ergebnis vom ersten Training untermauert die Aussage von Rea: F.C.C. TSR Honda führt die Zeitentabelle an!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
» zum TV-Programm
7DE