Superbike-WM

Nürburgring, 2.Lauf: Rea siegt

Von - 06.09.2009 16:25

Auch wenn Jonathan Rea den zweiten Superbike-Lauf auf dem Nürburgring gewinnen konnte, heisst der Gewinner des Wochenendes Ben Spies: Mit Platz 2 ist er neuer WM-Leader!

Die spannende Frage vor dem zweiten Superbike-Lauf auf dem Nürburgring war, ob Noriyuki Haga (J/Ducati) eine Antwort auf den Sieg von Ben Spies im ersten Lauf geben kann und wer als WM-Leader aus der Eifel abreissen würde. Die Antwort darauf sollte es bereits nach fünf Runden geben: Haga schied nach Kollision mit Jonathan Rea aus und musste machtlos zusehen, wie sich Ben Spies (USA/Yamaha) die WM-Führung einverleibte.

Doch beim Rennstart ahnte man noch nichts von einem solchen Rennausgang. Von der Pole-Position setzte sich Haga an die Spitze des Feldes und Troy Corser (AUS/BMW) stürmte aus der zweiten Reihe an die zweite Position. Auch Carlos Checa war wieder gut dabei. Anders dageben Ben Spies, der nicht gut von seinem Startplatz weg kam. Der Yamaha-Star blieb hinter Michel Fabrizio auf Platz 6.

Nach der ersten Runde bremste sich Checa, der mittlerweise Corser verdrängt hatte, an Haga vorbei, aber der Japaner konterte prompt. Auch Rea schnappt sich Corser, Leon Haslam (GB/Honda) lautert hinter dem BMW-Piloten auf 5. Ben Spies fand noch keinen Weg an Fabrizio vorbei und liegt bereits zwei Sekunden zurück. Aber auch Haga gerät immer mehr unter Druck von Checa und Rea. Die Führung wechselt mehrfach, zum Teil mit haarsträubenden Manövern.

Zu Beginn der fünften Runde kommt es wie es kommen musste: Jonny Rea bremst sich in der Haarnedelkurve neben Haga. Es kommt zur Berührung und dem Japaner rutscht der Vorderrad weg. Mitten auf der Strecke bleibt Mann und Maschine liegen, nur knapp können die nachfolgenden Piloten eine Kollision vermeiden. Als das komplette Feld vorbei ist, schaut sich Haga sein Motorrad an -  und winkt ab. Null Punkte für den Pechvogel.
 
Nun liegen drei Hondas in Front: Rea diktiert vor seinem Teamkollegen Checa das Tempo, dahinter Stiggy-Pilot Leon Haslam. Ben Spies hat Fabrizio und Corser überholt und macht sich als Vierter an die Verfolgung der drei Honda-Piloten.

7. Runde: Troy Corser fällt mit seiner BMW immer weiter zurück: Auch Max Biaggi ist mittlerweile am Australier vorbei, der als Siebter nun aber zwei Sekunden Luft auf Tom Sykes hat. Bei dessen Teamkollegen Ben Spies läuft mittlerweile alles nach Plan: Der 24-jährige Spies schnappt sich Checa und ist neuer Dritter.

Der Stand bei Halbzeit (10 Rd.): Rea, Haslam, Spies, Checa, Biaggi, Fabrizio, Corser, Sykes, Kagayama, Muggeridge, Kiyonari, Nieto, Parkes, Smrz, Cooper.

Runde 12: Spies bremst auf unfeine Art und Weise Leon Haslam aus. Der Stiggy-Pilot verliert dadurch nicht nur seine Position an den Yamaha-Piloten, sondern einen weiteren Platz an Carlos Checa.

Die Probleme der Ducati-Piloten werden derweil immer offensichtlicher: Michel Fabrizio fällt immer weiter zurück und muss Biaggi und Corser kampflos ziehen lassen. Sechs Runden vor Schluss wird er auch noch von Tom Sykes überholt. Die ersten sieben Piloten sind mit Vierzylinder-Motorrädern besetzt! Auch bei Jakub Smrz (CZ/Guandalini) läuft nichts zusammen: Der Tscheche kann sich nur mit Mühe vor Broc Parkes (AUS/Kawasaki) auf 12 halten. Shane Byrne (GB/Sterilgarda) schied bereits per Sturz aus.

Runde 16: Pech für Xaus-Ersatz Richard Cooper. Der Engländer war auf einem Punkterang unterwegs, als er mit seiner BMW ausrutscht. Auch für Karl Muggeridge ist das Rennen nach einem Sturz vorbei.

Noch zwei Runden zu fahren: Für den Sieg kommen nur Jonathan Rea oder Ben Spies in Frage. Die beiden haben Checa um zwei Sekunden abgeschüttelt. Es scheint als könnte der Amerikaner etwas schneller fahren, müsste aber ein hohes Risiko eingehen, um den 22-jährigen Honda-Piloten zu überholen - mit Platz 2 würde er die WM-Führung auch übernehmen!

Zu einer ernsthaften Attacke kommt es auf den letzten acht Kilometern nicht. Rea gewinnt nach Misano seinen zweiten Superbike-Lauf. Spies entreisst Haga mit dem zweiten Rang die WM-Führung. Checa wird wie im ersten Lauf Dritter. Bester Ducati-Pilot wird Michel Fabrizio auf dem siebten Platz..
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jonny Rea: Zweiter Superbike-Laufsieg! © Gold & Goose Jonny Rea: Zweiter Superbike-Laufsieg!
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Top Speed Classic

So. 25.08., 13:00, Motorvision TV


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 13:20, ServusTV Österreich


MotoGP - GoPro Grand Prix von Großbritannien

So. 25.08., 13:20, ServusTV


ERC All Access

So. 25.08., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

So. 25.08., 13:30, Motorvision TV


Top Speed Classic

So. 25.08., 13:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 25.08., 14:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 14:20, SPORT1+


Top Speed Classic

So. 25.08., 14:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

So. 25.08., 14:50, Motorvision TV


Zum TV Programm
102