Superstar Max Biaggi: Comeback ausgeschlossen

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Max Biaggi sieht man heutzutage immer gut gelaunt

Max Biaggi sieht man heutzutage immer gut gelaunt

Auf ein schnelles Bike setzt sich Max Biaggi noch immer gerne, das Kapitel seiner Rennfahrerkarriere hat der sechsfache Weltmeister aber geschlossen.

Max Biaggi ist einer der bedeutendste Motorradrennfahrer der vergangenen 20 Jahre. Erst mit 18 Jahren bestritt er 1989 sein erstes Rennen in der italienischen 125-ccm-Meisterschaft, bereits fünf Jahre später dominierte er die 250-ccm-Weltmeisterschaft und gewann sie viermal in Folge. Zwei weitere WM-Titel ergänzte er nach seinem Wechsel in die Superbike-WM, den letzten Triumph feierte er im Alter von 41 Jahren.

Seit der Römer 2012 seinen Rücktritt erklärte, arbeitete er als TV-Kommentator für die Superbike-WM und setzte sich für Tests immer wieder auf Bikes von Aprilia und Ducati. 2014 wird er Testfahrer für das MotoGP-Projekt von Aprilia. Eine Teilnahme an einem Rennevent ist für den zweifachen Familienvater aber ausgeschlossen. «2015 werde ich drei Jahre kein Rennen mehr gefahren sein – das wäre eine unmögliche Mission», schliesst Biaggi gegenüber der Gazzetta dello Sport kategorisch aus.

Damit ist Biaggi nach Carlos Checa der zweite ehemalige Superbike-Weltmeister, der keinen Drang mehr auf den Nervenkitzel verspürt.

«Meine Prioritäten haben sich geändert», ergänzt der 43-Jährige. «Endlich kann ich mich selbst mal ein wenig gehen lassen und die Familie steht bei mir an erster Stelle. Kürzlich hatte er Geburtstag, er ist jetzt vier Jahre alt. Als Vater würde ich mir wünschen, er macht etwas anderes als ich – es gibt so viele andere Sportarten. Golf, Ski oder Schwimmen zum Beispiel. Es ist toll, meinen kleinen Jungen heranwachsen zu sehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE