Leon Haslam schlägt Max Biaggi: «Es musste so kommen»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Leon Haslam freute sich über Startplatz 2

Leon Haslam freute sich über Startplatz 2

Leon Haslam hat angekündigt, dass jetzt die Strecken kommen, auf denen die Aprilia RSV4 stark sein wird. Startplatz 2 bei der Superbike-WM in Misano unterstreicht diese Behauptung.

Von seiner Rippenverletzung hat sich Leon Haslam inzwischen erholt, die zwei Wochen Pause seit Portimao taten ihm gut. Der Engländer steigerte sich in jeder Trainingssession in Misano, glänzender Abschluss ist Rang 2 in der Superpole.

«Elektronisch hatten wir eine gute Basis für diese Strecke, Max Biaggi hat hier viel für uns getestet», erzählte der WM-Dritte SPEEDWEEK.com. «In Misano macht es einen großen Unterschied wie heiß der Asphalt ist, Reifen und Chassis verhalten sich dann komplett anders. Ich habe viel an der Rennabstimmung gearbeitet, auf Rennreifen bin ich bislang der Schnellste. Nur mit dem Qualifyer leistete ich mir einen groben Fehler, ich fuhr nur 1/10 sec schneller als mit dem Rennreifen. Mit Startplatz 2 bin ich entsprechend glücklich.»

Haslam verlor 0,212 sec auf Polesetter Tom Sykes (Kawasaki), Teamkollege Biaggi (5.) distanzierte er um einen Wimpernschlag. «Irgendwann musste das kommen», grinste der 32-Jährige. «Dass Max am ersten Tag schnell sein würde war klar, er hat hier viel getestet. Er hat auch einen guten Rhythmus und wirkt super hungrig, er ist nach wie vor schnell. Ich freue mich auf die Kämpfe mit ihm, hoffentlich schaffen wir es beide aufs Podium. So lange ich vor ihm bin, ist alles okay.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE