Neuer Honda-Motor hat 9 PS mehr Spitzenleistung

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Die Honda-Asse Nicky Hayden und Michael van der Mark hatten während des Jerez-Tests erstmals die finale Motorspezifikation 2016 zur Verfügung. Der Technische Koordinator Pieter Breddels über die Fortschritte.

Während sich Michael van der Mark über die Verbesserungen mit dem neuen Motor sehr positiv äußerte und lobte, dass jetzt spürbar mehr Leistung zur Verfügung steht, ist Nicky Hayden deutlich gefasster: «Wenn man fünf oder zehn PS mehr Spitzenleistung hat, dann merkt man das kaum.»

SPEEDWEEK.com unterhielt sich mit Pieter Breddels, dem Technischen Koordinator des Honda-Teams.

Nicky Hayden hat euch vor der Winterpause viel Input gegeben, was anders werden muss. Was genau wünscht er sich?

Mehr Motorleistung. Aber auch andere Sachen, die nichts mit der Technik zu tun haben, wie extra Personal, einen persönlichen Raum. Mit der Elektronik ist er ganz zufrieden, unser Chassis-Setting ist auch nicht schlecht.

Ist es nicht normal, dass sich der Motor für einen Fahrer, der aus MotoGP kommt, langsam anfühlt?

Ja. Und wir haben auch nicht das schnellste Gerät im Feld. Aber wir haben wieder einen Schritt gemacht. Beim ersten Test mit dem neuen Motor hat dieser schon nach wenigen Kilometern an Leistung verloren, dieses Problem konnten wir lösen, wir haben experimentiert.

Von wie viel mehr Leistung sprechen wir?

Beim ersten Test im November hatten wir gegenüber letztem Jahr 6 PS mehr, jetzt sind es 8 oder 9. Die meiste Leistung hat wohl immer noch Kawasaki oder BMW, wir reden von rund 235 PS, vielleicht ein wenig mehr.

Weichen Haydens Wünsche sehr von dem ab, was seine Vorgänger wollten?

Wir sind es nicht gewöhnt, dass ein Fahrer nicht-technische Wünsche hat. Normal geht es immer um Technik und Leistung.

Aber wir haben nicht dieselben Möglichkeiten wie in MotoGP. Es ist weniger Geld da, weniger Personal. Wir werden ihm nicht alle Wünsche erfüllen können, über einige reden wir noch. Er fragte zum Beispiel nach einem Windkanal-Test. Wer macht das heute noch? Das kann man heute simulieren, das haben wir auch gemacht. Er hat nach mehr Tests gefragt. Kawasaki geht noch nach Aragón, er fragte, weshalb wir dort nicht sind.

Auf wie viele Testtage vor dem ersten Rennen wird Hayden kommen?

Neun.

Reicht das einem Fahrer seiner Klasse?

Er würde gerne mehr testen. Aber es wird ihm reichen, sich anzupassen. Ihm ist das sehr schnell gelungen.

Auf was für einem Level siehst du ihn?

Er ist auf einem hohen Niveau, wenn ich ihn mit Rea, van der Mark, Guintoli und Haslam vergleiche, er hat uns beeindruckt.

Es kann sein, dass er auf Anhieb schneller fährt als Michael van der Mark. Es ist gut für Michael, dass jetzt Nicky hier ist. Guintoli ist ein guter Fahrer, aber gegen Nicky wird es nicht einfach, besser zu sein. Aber nur so kann er einen Schritt nach vorne machen.

Wird Hayden Honda mehr nach vorne bringen, als es seine Vorgänger getan haben?

Er ist sehr motiviert, erledigt viel Arbeit, dreht sehr viele Runden. Er will wirklich. Nicky ist nicht bei den Superbikes, um noch ein paar Jahre rumzufahren und Spaß zu haben, er will gewinnen und das Beste herausholen. Und das im Quadrat. Er ist wirklich professionell.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 28.11., 21:45, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 21:55, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Sa. 28.11., 22:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 28.11., 22:20, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE