Yamaha: Paul Denning erklärt die Assen-Pleite

Von Kay Hettich
Sylvain Guintoli sorgte in der Superpole für starke Ergebnisse

Sylvain Guintoli sorgte in der Superpole für starke Ergebnisse

Vor Phillip Island sprach Crescent Yamaha-Boss Paul Denning von möglichen Siegen, doch davon waren Sylvain Guintoli und Alex Lowes auch in Assen beim vierten Saisonmeeting weit entfernt.

Die meisten Experten waren sich einig: Direkt hinter Kawasaki und Ducati würde sich Superbike-Rückkehrer Yamaha einreihen – und mit einem Top-5-Ergebnis bereits beim Saisonauftakt in Australien durch Sylvain Guintoli schien diese Prognose zu stimmen.

Doch mittlerweile wissen wir: Als dritte und vierte Kraft etablierte sich nach vier Meetings der Superbike-WM 2016 Honda und BMW, erst auf WM-Rang 8 taucht die beste Yamaha auf. Highlights setzt Yamaha bisher nur in den Trainings. In Aragón und Assen erreichte Guintoli in der Superpole den zweiten Startplatz.

«Wir haben schlicht keine Erfahrung und für jede neue Rennstrecke fehlen uns Daten», erklärt Teamchef Paul Denning in Assen. «Aber offen gesagt war auch dieses Wochenende eine weitere Herausforderung für uns – doch das haben wir zu diesem frühen Zeitpunkt erwartet. Yamaha, das Team und alle Beteiligten werden ihre Lehren ziehen und versuchen, es in Imola besser zu machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
    Meine Story
  • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
6DE