Sachsenring: Tim Reeves/Mark Wilkes starten von Pole

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
Siegverdächtig: Tim Reeves und Beifahrer Mark Wilkes (GB)

Siegverdächtig: Tim Reeves und Beifahrer Mark Wilkes (GB)

Die Briten Tim Reeves/Mark Wilkes starten am Nachmittag von der Pole-Position zum Seitenwagen-WM-Lauf Nummer 4 auf dem Sachsenring. Regen und kühle Temperaturen waren hinderlich.

Regen, Wind und Temperaturen um zehn Grad waren keine guten Bedingungen für die zweite Qualifikationsrunde zum vierten Lauf der Seitenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring. So fuhren die Top-3-Teams schon am Freitag bei besseren, aber auch auch nicht guten Wetterverhältnissen ihre schnellsten Rundenzeiten.

Multi-Champion Tim Reeves und Beifahrer Mark Wilkes (Yamaha ARS) gelang mit 1:40.851 Minuten die beste Zeit. Die Briten, die die WM nach ihrem Auftaktsieg in Le Mans sowie Platz 2 und 1 auf dem Slovakiaring mit 70 Punkten anführen, stehen für das Rennen am Nachmittag (14 Uhr) auf der Pole-Position.

Zweitschnellste Zeit fuhren die Finnen Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen auf einer Honda LCR mit 1:41.527 Minuten. Die britischen Weltmeister Ben und Tom Birchall (Yamaha LCR) konnten ihre Zeit vom Freitag (1:42.223) in der Quali 2 ebenfalls nicht verbessern und starten von Platz 3.

Die viertplatzierten der WM, Lukas Wyssen/Thomas Hofer aus der Schweiz wurden mit 1:48.623 min nur Neunte, Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F) mit 1:44.952 min immerhin Sechste.

Ergebnisse Qualifying Seitenwagen-WM Sachsenring (D):

1. Tim Reeves/Mark Wilkes (GB), Yamaha ARS, 1:40.851 min
2. Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen (FIN), Honda LCR, 1:41.527
3. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), Yamaha LCR , 1:42.223
4. Sam Christie/Adam Christie (GB), Yamaha LCR, 1:43.409
5. Scott Lawrie/Michael Fairhurst (GB), Yamaha LCR, 1:44.062
6. Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), 1:44.952
7. Lewis Blackstock/Patrick Rosney (GB), Suzuki LCR, 1:45.891
8. Alan Founds/Tom Christie (GB), Yamaha LCR, 1:46.987
9. Lukas Wyssen/Thomas Hofer (CH), Yamaha LCR, 1:48.623
10. Michael Grabmüller/Sébastien Lavorel (A/F), Yamaha LCR, 1:49.037
11. Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz (A/D), Kawasaki LCR, 1:51.570
12. Janez Remse/Eamon Mulholland (SLO/IRL), Yamaha ARS, 1:51.618
13. Eero Pärm/Mairon Meius (EST), Yamaha LCR, 1:55.226
14. Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), Yamaha LCR, 1:55.243
15. Tassilo Gall/Sophie Sattelberger (D), Suzuki LCR

WM-Stand (nach 3 von 11 Rennen):

1. Reeves/Wilkes, 70 Punkte. 2. Päivärinta/Veräväinen, 56. 3. Birchall/Birchall, 43. 4. Wyssen/Hofer, 34. 5. Founds/Christie, 26. 6. Streuer/Rousseau und Remse/Mulholland, beide 22. 8. Kimeswenger/Lehnertz, 18. Ferner: 10. Rutz/Fries, 17. 11. Grabmüller/Lavorel, 16. 12. Gall/Sattelberger, 14.

Termine Seitenwagen-WM 2018:

Rennen 1: 21. April Le Mans (F)
Rennen 2: 12. Mai Slovakiaring (SVK)
Rennen 3: 23. Juni Sachsenring (D)
Rennen 4: 24. Juni Sachsenring (D)
Rennen 5: 30. Juni Pannoniaring (H)
Rennen 6: 1. Juli Pannoniaring (H)
Rennen 7: 19. August Assen (NL)
Rennen 8: 8. September Grobnik-Rijeka (CRO)
Rennen 9: 9. September Grobnik-Rijeka (CRO)
Rennen 10: 6. Oktober Oschersleben (D)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
2DE