Seitenwagen-WM 2020: Weitere Änderungen erforderlich

Von Helmut Ohner
Seitenwagen-WM
In Rijeka soll Anfang September der Startschuss der WM-Saison 2020 erfolgen

In Rijeka soll Anfang September der Startschuss der WM-Saison 2020 erfolgen

Weil das Rennen in Le Mans gestrichen wurde, erfolgt der Start der Seitenwagen-Weltmeisterschaft Anfang September in Grobnik/Rijeka. Auch die Veranstaltung auf dem Lausitzring fiel der Absage zum Opfer.

Nach den Corona bedingten Änderungen des Terminkalenders für die diesjährige Seitenwagen-Weltmeisterschaft war vorgesehen, am letzten August-Wochenende anlässlich des 24-Stunden-Rennens in Le Mans den Auftakt der WM-Saison 2020 auszutragen.

Um den Langstreckenklassikers zu retten, entschieden sich der Motorrad-Weltverband FIM, der Promotor der Endurance-WM, Eurosport Events, und der organisierende Automobile Club l’Ouest (ACO) nicht nur keine Zuseher zuzulassen, sondern auch alle Rahmenbewerbe – darunter auch das Seitenwagen-Rennen – zu streichen.

Angesichts der anhaltenden Einschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie mussten das Organisationsteam von FIM und RKB-F1/Santander Salt Ltd. weitere Änderungen am Kalender 2020 vornehmen.

Auch das für den 17. und 18. Oktober vorgesehene Rennen auf dem Lausitzring wurde abgesagt. Anstatt dessen soll an besagtem Wochenende in Brands Hatch die vierte und vorletzte Runde der WM über die Bühne gehen.

Für das Team Bonovo Action powered by MGM Racing mit Tim Reeves/Kevin Rousseau, Bennie Streuer/Ilse de Hass und Josef Sattler/Jeroen Remmé sowie den Schweizern Markus Schlosser mit Marcel Fries und Lukas Wyssen/Thomas Hofer erfolgt nun der Auftakt der WM-Saison Anfang September in Grobnik/Rijeka.

Überarbeiteter Terminkalender
04. – 06.09. Grobnik/Rijeka (Kroatien)
26. – 27.09. Pannonia Ring (Ungarn)
02. – 04.10. Oschersleben (Deutschland)
16. – 18.10. Brands Hatch (Großbritannien)
23. – 25.10. Estoril (Portugal)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm