Falsche Lizenzen: Wittstocker Ligateam wurde gesperrt

Von Thomas Klemm
Speedway
Die Wittwocker haben am 7. August ihr erstes Heimrennen in der polnischen Liga

Die Wittwocker haben am 7. August ihr erstes Heimrennen in der polnischen Liga

Da das Auftaktrennen für Wittstock in der 2. Polnischen Speedway-Liga am letzten Sonntag in einem Desaster endete, ist jetzt der Fokus umso mehr auf das erste Heimrennen gegen Rzeszow am Freitag gerichtet.

Vergangenen Sonntag fuhr das Team der Wölfe Wittstock voller Erwartung nach Posen zum Start in die polnische Liga. Groß war das Medieninteresse, wie sich das junge Team aus Deutschland präsentieren würde. Es kam nicht dazu, denn durch nicht richtig vorliegende Lizenzen von drei Fahrern sperrte der Referee das gesamte Team für diesen Tag und wertete das Rennen 40:0 für Posen.

Für die Wittstocker eine Riesenenttäuschung, hatte man sich den Start doch ganz anders vorgestellt. Seit Monaten hat sich der Club akribisch auf diesen Neuanfang in einer anderen Liga vorbereitet und alles daran gesetzt, die Bedingungen der PZM (Polnischer Motorsport Verband) zu erfüllen. Auch auf der Rennbahn trainierte das deutsche Team für das Vorhaben sehr intensiv und wuchs als Mannschaft immer besser zusammen.

Teamchef Frank Mauer ist zutiefst enttäuscht: «Ich hätte lieber auf der Rennbahn verloren, als auf diese Art. Mir tut es für alle sehr leid, dass es kein Rennen gegeben hat. So etwas darf nicht passieren. Wo der Fehler lag, werde ich genau prüfen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen ziehen.»

Weiterhin sagte Mauer, dass er am kommenden Freitag alles daran setze, den Fehler der letzten Woche wettzumachen und sich das Team den Fans kämpferisch präsentieren werde. Der Verein teilt den anreisenden Fans mit, dass es an der Abendkasse noch 700 Karten gibt. Der Vorverkauf über die Website und Facebook sind abgeschlossen.

Die Startaufstellung für den 7. August:

MSC «Wölfe» Wittstock: Steven Mauer, Sandro Wassermann, Vjatcheslav Monakhov, Marcin Koscielski, Lukas Fienhage, Ben Ernst, Lukas Baumann.

RzTZ Rzeszow: Patryk Polnicki, Adam Ellis, Dawid Stachyra, Patrick Hansen, Dawid Lampart, Mateusz Majcher, Patryk Zielinski.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE