Premiere auf dem Holsteinring

Von Michael Schubert
Speedway
Kröger (li.) und Katt testeten in Brokstedt

Kröger (li.) und Katt testeten in Brokstedt

«Das geht richtig gut ab!» Stephan Katt konnte seine Begeisterung nicht verbergen, nachdem er einige Runden auf dem neuen Belag des Holsteinrings in Brokstedt absolviert hatte.

«Die Bahn ist richtig griffig und verdammt schnell», so der Neuwittenbeker, der zusammen mit seinem Brokstedter Bundesliga-Teamkollegen Matthias Kröger die gestaltete Bahn einem ersten Härtetest unterziehen durfte.

Zuvor hatten einige Vereinsmitglieder reichlich Hand angelegt und in mühevollen Arbeitseinsätzen an den Wochenenden zuvor das spezielle Gemisch aus Kalk, Sand und Schlacke aufgebracht und gleichmässig verteilt.

«Die Arbeit hat sich gelohnt.» Der langjährige Vereinsvorsitzende Wolfgang Wrage hatte die Investition in das neue Geläuf seit geraumer Zeit vorangetrieben und agierte als Vorreiter in diesem umfangreichen Projekt. «Durch den neuen Bahnbelag werden wir den aktiven Speedway-Sportlern wesentlich bessere Bedingungen und unseren Zuschauern noch attraktivere Rennveranstaltungen bieten.»

Katt ist sich indes sicher, dass es in Zukunft in Brokstedt schnellere Duelle und mehr spektakuläre Überholmanöver geben wird. Dies sei letztlich «das Salz in der Suppe», so der «Catman». «Die Bahn muss jetzt noch etwas verdichtet werden.»

Bis zum ersten Bundesliga-Rennen am 1. Mai gegen die «Nordsterne» aus Stralsund soll es perfekte Bedingungen geben. Routinier Kröger aus Bokel sieht die neue Beschaffenheit seiner Hausstrecke mit einem lachenden und einem weinenden Auge: «Klar ist die Bahn jetzt in einem perfekten Zustand – den Heimvorteil, den uns unser bisheriger Acker allerdings bot, können wir wohl ab sofort vergessen. Umso mehr sind jetzt also unsere tollen Fans gefragt, die uns dann ab sofort noch stärker anfeuern müssen!»

Wie Weltmeister Greg Hancock seine Form einschätzt, und wie schnell Ex-Champion Billy Hamill noch ist, lesen Sie im exklusiven Interview in Ausgabe 15 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK. Seit 27. März für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE