Speedway-EM: Kolodziej gewinnt Quali in Debrezin

Von Manuel Wüst
Debrezin-Sieger Janusz Kolodziej

Debrezin-Sieger Janusz Kolodziej

Die nächsten fünf Fahrer für den Speedway-EM-Challenge stehen fest: Während Janusz Kolodziej siegte, mussten zwei Stechen über die Platzierungen entscheiden. Michael Härtel und Daniel Gappmaier schieden aus.

Nachdem Ende April in Stralsund die ersten Tickets für den Speedway-EM-Challenge vergeben wurden, schickten sich im ungarischen Debrezin die nächsten 16 Fahrer an, sich einen der Startplätze für das entscheidende Rennen um die Qualifikation für die Speedway-Europameisterschaft zu sichern.

Mit vier Laufsiegen stellte der Pole Janusz Kolodziej in den ersten Durchgängen die Weichen Richtung Challenge und konnte sich in seinem letzten Lauf den zweiten Platz hinter dem Dänen Michael Jepsen Jensen erlauben. Während Kolodziej diesen Laufsieg weder für das Weiterkommen noch für den Tagessieg benötigte, war er für Jepsen Jensen enorm wichtig. Er erhöhte mit den drei Punkten sein Konto auf 10 und war mit dem Letten Andziejs Lebedevs und dem Briten Adam Ellis punktgleich auf den Rängen 4, 5 und 6. Da nur fünf Fahrer weiterkamen, musste das Trio ins Stechen um die verbleibenden beiden Qualiplätze.

Lebedevs und Jepsen Jensen setzten sich durch und verwiesen Ellis auf den sechsten Platz. Das zweite Stechen hatte auf die Qualifikation keine Auswirkung: Der Franzose Dimitri Bergé und der Schwede Jacob Thorssell hatten jeweils 13 Punkte eingefahren und traten im Entscheidungslauf um den zweiten Gesamtrang an, den Bergé für sich entschied.

Die beiden deutschsprachigen Teilnehmer im Feld hatten mit dem Weiterkommen nichts zu tun. Während Michael Härtel mit einem zweiten Platz hinter Gleb Czugunov solide begann, kam der Österreicher Daniel Gappmaier mit einem dritten Platz im ersten Durchgang und nur einem Zähler aus drei Heats schwach ins Rennen. Gappmaier fuhr im letzten Durchgang noch einen Sieg ein und kam wie Härtel, der ohne Laufsieg blieb, im Endklassement auf fünf Punkte.

Die letzten fünf Startplätze für den EM-Challenge werden am 21. Mai in Nagyhalasz/Ungarn vergeben.

Ergebnisse Speedway-EM-Qualifikation Debrezin/H:

Qualifiziert für den Challenge:

1. Janusz Kolodziej (PL), 14 Punkte
2. Dimitri Bergé (F), 13+3
3. Jacob Thorssell (S), 13+2
4. Andrzej Lebedevs (LV), 10+3
5. Michael Jepsen Jensen (DK), 10+2

Ausgeschieden:
6. Adam Ellis (GB), 10+1
7. Eduard Krcmar (CZ), 9
8. Gleb Czugunov (PL), 8
9. Tero Aarnio (FIN), 7
10. Kacper Woryna (PL), 7
11. Daniel Gappmaier (A), 5
12. Paco Castagna (I), 5
13. Michael Härtel (D), 5
14. Norbert Magosi (H), 2
15. Milen Manev (BG), 2
16. Roland Kovacs (H), 1
17. Andrea Battaglia (I), 0
18. Sandor Konya (H), N


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 11:30, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mo.. 16.05., 11:50, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 16.05., 12:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Mo.. 16.05., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 16.05., 13:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 16.05., 13:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 16.05., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 16.05., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT