Nur 21 Supersport-Fahrer

Von Ivo Schützbach
Bastien Chesaux ist einziger deutschsprachiger Fahrer

Bastien Chesaux ist einziger deutschsprachiger Fahrer

In der provisorischen Startliste für die Supersport-WM sind noch zwei der 21 Plätze offen – bei YZF Yamaha und Harms Benjan Honda.

In der provisorischen Startliste für die Supersport-WM sind noch zwei der 21 Plätze offen – bei YZF Yamaha und Harms Benjan Honda.

Mit vier Fahrern ist das Triumph-Werksteam das grösste. Da es nur Zwei-Mann-Teams gibt, wird durch den Namen unterschieden. In der Realität teilen sich Chaz Davies, Sébastien Charpentier, Jason Di Salvo und David Salom die Box. Der Triumph-Einsatz wird nach wie vor vom italienischen BE1 Team abgewickelt.

Neu in der WM sind das schwedische Cresto Guide Honda Team, Harms Benjan Honda um Robbin Harms sowie das polnische Piasecki Honda Team.

Das Yamaha-Werksteam, mit dem Cal Crutchlow 2009 Weltmeister wurde, hat aus Spargründen bereits im Dezember den Rückzug verkündet.

Einziger deutschsprachiger Teilnehmer ist der Westschweizer Bastien Chesaux, der letztes Jahr noch im 250er-Grand-Prix unterwegs war.


Provisorische Startliste Supersport-WM 2010:
 
 
Start-Nr.
Fahrer      Land
Team
51
Michele Pirro
I
HANNspree Ten Kate Honda
54
Kenan Sofuoglu
TR
HANNspree Ten Kate Honda
50
Eugene Laverty
IRL
Parkalgar Honda
117
Miguel Praia
P
Parkalgar Honda
26
Joan Lascorz
E
Kawasaki Motocard.com
37
Katsuaki Fujiwara
J
Kawasaki Motocard.com
7
Chaz Davies
GB
ParkinGO Triumph BE1
16
Sebastién Charpentier
F
ParkinGO Triumph BE1
5
Alexander Lundh
S
Cresto Guide Honda
4
Gino Rea
GB
Intermoto Czech Honda
55
Massimo Roccoli
I
Intermoto Czech Honda
99
Fabien Foret
F
Lorenzini by Leoni Kawasaki
tba
tba
tba
Harms Benjan Honda
127
Robbin Harms
DK
Harms Benjan Honda 
9
Danilo Dell'Omo
I
Kuja Racing Honda
33
Paola Cazzola
I
Kuja Racing Honda
8
Bastien Chesaux
CH
YZF Yamaha
tba
tba
tba
YZF Yamaha
25
David Salom
E
ParkinGO BE1 Triumph
40
Jason DiSalvo
USA
ParkinGO BE1 Triumph
12
Daniel Bukowski
PL
Piasecki Honda
 
 

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE