Supercross Genf: Event-Highlight am Nikolaus

Von Kay Hettich
Supercross
Am kommenden Wochenende findet in der Schweiz der Monster Energy International Supercross Genf statt. Stars wie Arnoud Tonus oder Marvin Musquin werden in den Palexpo Hallen vor gut gefüllten Rängen fahren.

Ein Klassiker unter den Supercross-Veranstaltungen ist der Supercross-Wettbewerb in Genf, der in diesem Jahr bereits zum 29. Mal stattfindet. Am 5. und 6. Dezember werden sich Top-Piloten auf der längsten Indoor-Supercross-Strecke Europas zu Höchstleistungen pushen. Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 16 Uhr, am Samstag um 15 Uhr, 30.000 Zuschauer werden erwartet.

In der SX-Klasse wird das wohl vorwiegend Schweizer Publikum ihrem Landsmann Arnaud Tonus die Daumen drücken. Der Kawasaki-Pilot trifft in Genf bereits auf einige seiner nächstjährigen Rivalen, unter anderem dem als Wunderkind gehandelten erst 17-jährigen Adam Cianciarulo. Weitere Teilnehmer sind Titelverteidiger Marvin Musquin aus Frankreich, Malcolm Stewart, Kyle Chisholm und Jimmy Decotis aus den USA sowie dem Kanadier Kaven Benoit.

Auch in der FMX-Klasse haben die Eidgenossen mit Mat Rebeaud einen der ihren auf der Liste. Seine Gegner heissen Kenny Bell, Ronnie Faisst (beide USA), Edgar Torronteras (E), David Rinaldo (F), Genki Watanabe (J) und Gilles Dejong (B).

Das Supercross in Genf ist auch Treffpunkt der weltbesten Freestyler. Unter der Leitung des Schweizers und ehemaligen Weltmeisters Mat Rebaud bereiten sie mit ihren atemberaubenden Sprüngen ein Spektakel vor, wie es selten zu sehen ist. Angeblich soll in Genf geplant sein, einen «Back Flip», also einen Rückwärts-Salto, mit zwei Fahrern auf einem Motorrad vorzuführen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE