SX München: Grosses Spektakel

Von Katja Müller
Supercross
Das Supercross in München: Ein Action-Garant

Das Supercross in München: Ein Action-Garant

Der ADAC Südbayern veranstaltet am letzten Adventswochenende erstmals ein Supercross in der Münchner Olympiahalle.

Vom 18. bis 20. Dezember 2009 wird die ruhige Vorweihnachtszeit von hochklassigem Motorsport, spektakulären Stunts und Drifts begleitet. In der frisch renovierten Olympiahalle wird aus 150 LKW-Ladungen eine Supermoto- und Supercross-Rennstrecke gebaut. Die zirka 350 Meter lange Strecke wird von Freddy Verherstraeten entworfen. «Die Vierer-Kombination vor dem Zielsprung feiert Deutschland-Premiere und fordert das gesamte Geschick der Fahrer», so Rennleiter Mario Berger.

Bei einem Pressetermin wurde deutlich, wie sehr sich Veranstalter und Fahrer auf den Megaevent freuen. Der Pressechef der Münchner Olympiahalle: «Wir sind sehr froh, dass wir dieses Spektakel wieder bei uns in der Olympiahalle dem Münchner Publikum anbieten können. Und mit einem so starken Partner wie dem ADAC dürfte einer Supercross-Erfolgsstory in den nächsten Jahren nichts im Weg stehen.»

Nach einer grossen Eröffnungsfeier kämpfen 50 Toppiloten aus der ganzen Welt um den Sieg. Zusätzlich sind 20 Supermoto-Piloten am Start, und werden das Publikum mit irren Drifts beeindrucken. «Die Konkurrenz ist gross, aber ich werde mein Bestes geben», verspricht Supermoto-Pilot Markus Jell.

Der Höhepunkt der Veranstaltungstage ist eine Darbietung der Freestyler, die mit spektakulären Sprüngen in bis zu 12 Metern Höhe, quasi die Schwerkraft ausser Kraft setzen. Fabian Bauersachs ist einer von drei deutschen Freestylern beim ADAC Supercross. «Wir werden dem Publikum mit unseren abenteuerlichen Flugfiguren ganz schön einheizen», verspricht der Coburger.

Am Freitag und Samstag dürfen sich die Fans im Anschluss an das Event auf eine fetzige Rock-Antenne-Race-Party freuen, die bis in die frühen Morgenstunden dauern wird. Nicht fehlen darf Anabelle - das Gesicht des ADAC Supercross München. Sie wird der Stimmung in der Halle den letzten Schliff geben.

Das ADAC Supercross München ist erstmals Bestandteil des ADAC SX Cup und nach Stuttgart und Chemnitz die dritte von vier Stationen, bei der die Piloten um Punkte und Platzierungen kämpfen. Die Gesamtsieger der SX1-Profi- und der SX2-Nachwuchsklasse in der Olympiahalle können sich am Sonntag als «König von München» und «Prinz von München» feiern lassen. Die Supermoto-Fahrer kämpfen um den «Goldenen Magura Lenker von München».

Weitere Infos finden Sie unter: www.supercrossmuenchen.de

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
7DE