Harsewinkel: Hiemer und Höllbacher duellieren sich

Von Markus Niegtsch
Supermoto-DM
Das Duell Hiemer gegen Höllbacher in der S1-Klasse ging zum Saisonauftakt der Supermoto DM in eine neue Runde. Markus Volz und Neuzugang Marc-Reiner Schmidt sind punktgleich auf Platz 3.

Bereits am Samstag zeichnete sich ab, das der letztjährige Meister der S1, Lukas Höllbacher, und Bernd Hiemer, Welper Startmeister 2006 und 2008, die heißesten Anwärter auf den Sieg in der S1-Klasse bis 450 ccm sein werden. Im ersten Lauf gelang jedoch Markus Volz ein Superstart. Er setzte sich vor Hiemer und Schmidt in Führung, die er auch einige Runden halten konnte, ehe sich Hiemer vorbeiquetschte und seinen Vorsprung ausbauen konnte.

«Gegen Ende des ersten Rennens habe ich dann Probleme mit den Unterarmen und dem Handgelenk bekommen, so dass die Anderen aufholen konnten. Nachdem Lukas vorbei war, habe ich mich in der letzten Runde eingangs Offroad verbremst und Marc-Reiner Schmidt konnte vorbei», schildert der Leutkircher.

Sieger Höllbacher setzte seine Siegesserie aus dem Vorjahr fort und freute sich: «Der erste Lauf war richtig geil. Auch für die Zuschauer super interessant. Bernd und ich haben uns ein tolles Rennen geliefert, das Gott sei Dank für mich gut ausgegangen ist.»

 

Der zweite Lauf wurde gemeinsam mit den Fahrern der S2 ausgetragen. Die Startaufstellung ergab sich aus dem Ergebnis des gemeinsamen Qualifyings am Samstag. Hier konnte sich Hiemer als erster der S1-Fahrer neben Markus Class aus der S2-Klasse in die ersten Kurven stürzen. «In der ersten Runde habe ich Eingangs Offroad etwas langsamer gemacht, da ich wusste, dass mich dort niemand überholen kann, um Markus Class etwas wegfahren zu lassen und freie Sicht zu haben. Ich habe mich dann nach vorne orientiert und das ging relativ gut», erklärt Hiemer, der in der Folge seinen Kontrahenten Höllbacher kurz passieren lassen musste, aber sogleich kontern konnte. «Die Sandbahn ging dieses mal auch deutlich besser, nachdem sie jetzt ebener war und ich hatte auch keine Probleme mit meinen Armen. Ich bin in der Meisterschaft punktgleich mit Lukas in Führung. Es ist deutlich besser gelaufen als letztes Jahr. Es war ein Auftakt nach Plan. So kann es gerne weitergehen», freut sich der KTM Bauerschmidt-Pilot über seine Meisterschaftsführung.

Aber auch der Österreicher Höllbacher war mit dem Wochenende zufrieden: «Zum zweiten Lauf haben wir einiges verändert. Eine andere Reifenmischung und auch die Übersetzung sowie einiges anderes, was aber nicht ins positive gegangen ist. Gegen Ende des Rennens habe ich dann geschaut, dass ich meinen dritten Platz ins Ziel bringe. Dritter und Erster und mit Bernd punktgleich die Meisterschaft anführen ist doch perfekt.»

Selbst der Drittplatzierte Markus Volz freute sich über ein starkes Wochenende. «Für Harsewinkel ist das für mich wirklich ein Superergebnis! Viel Besser als ich erwartet habe. Nach dem ungeliebten Rennen Platz 3 in Meisterschaft mit 5 Punkten Rückstand auf die beiden Führenden. Ich bin zufrieden.»

Ergebnis S1 Rennen 1:
1. Lukas Höllbacher (A), KTM
2. Marc-Reiner Schmidt, (D), KTM
3. Bernd Hiemer (D), KTM
4. Markus Volz (D), KTM
5. Michael Herrmann (D), Suzuki

Das Ergebnis zum Download

Ergebnis S1 Rennen 2:

1. Bernd Hiemer (D), KTM
2. Markus Volz (D), KTM
3. Lukas Höllbacher (A), KTM
4. Marc-Reiner Schmidt, (D), KTM
5. Manuel Hagleitner (A), KTM

Das Ergebnis zum Download

Meisterschaftsstand S1
1. Bernd Hiemer (D), KTM 45 Pkt
2. Lukas Höllbacher (A), KTM 45 Pkt
3. Markus Volz (D), KTM 40 Pkt
4. Marc-Reiner Schmidt, (D), KTM 40 Pkt
5. Manuel Hagleitner (A), KTM 30 Pkt
6. Andre Plogmann (D), Suzuki 30 Pkt
7. Michael Herrmann (D), Suzuki 30 Pkt

Der Stand 2014 zum Download

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE