Kevin Reinhard startet 2009 in der DM

Von Tommy Benkert
2008 noch mit improvisierter Startnummer - 2009 mit der 444

2008 noch mit improvisierter Startnummer - 2009 mit der 444

Grenzgänger: Kevin Reinhard startet 2009 auch in der Deutschen SuperMoto-Meisterschaft.

Unter den Zuschauern erzeugte der erst 20-jährige Schweizer Kevin Reinhard 2008 bei seinem DM-Proberennen in Freiburg sichtlich Furore.

In beiden Rennen konnte der aus Triengen stammende Honda-Pilot aufs Podest fahren (Rang 2 und 3).

Gegenüber SPEEDWEEK bestätigte Reinhard nun seine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2009.

«Ich werde die ganze Saison in Deutschland bestreiten, bis auf die
Überschneidung (4.10. Saarbrücken, Anm.d.Red), da werde ich ziemlich sicher in der Schweiz starten. Das hohe Niveau und die sehr schönen Pisten reizen mich an der DM besonders. Ich hätte auch Interesse an der WM gehabt, leider lässt sich das jedoch nicht finanzieren.»

Reinhard startet als Privatteam, welches von seinem Vater geleitet wird.

Der erste Lauf zur Deutschen SuperMoto-Meisterschaft findet am 26. April in Stendal statt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3