Schruf setzt auf Husaberg

Von Martin Fülöp
Supermoto
Schruf: Die ersten Tests waren erfolgreich

Schruf: Die ersten Tests waren erfolgreich

Der ehemalige österreichische Supermoto-Staatsmeister und Vize-Europameister Hanson Schruf wird die Saison auf einer Husaberg FE 570 in Angriff nehmen.

Nach den erfolgreichen letzten Jahren in der österreichischen Supermoto-Meisterschaft sucht der Niederösterreicher Hanson Schruf zum einen neue Herausforderungen, zum anderen versprechen die ersten Tests viel Gutes für die kommende Saison. «Ich werde mit dem grossvolumigen Motor in der S2-Klasse an den Start gehen. So kann ich die volle Power der Husaberg nutzen. Mich hat vor allem das Fahrwerk des Motorrades überzeugt. Bei den Testfahrten konnten wir rasch ein sehr gutes Set-up finden», erzählt Schruf zuversichtlich.

Einige weitere Tests sind noch geplant, dem Einsatz beim Auftakt zur Österreichischen Meisterschaft am 18. und 19. April im niederösterreichischen Fuglau steht aber schon jetzt nichts mehr im Weg.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE