Valentino Rossi schleift SSP-WM 300-Piloten

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Valentino Rossi und Alfonso Coppola

Valentino Rossi und Alfonso Coppola

Neun Wochen Pause bis zum Meeting der Supersport-WM 300 auf dem Lausitzring ist zu lang. Sechs Yamaha-Piloten erhielten ein Sondertraining auf der Ranch von Valentino Rossi.

Sechs Nachwuchssportler der Supersport-WM 300 wurden eingeladen, am vierten VR46 Mastercamp teilzunehmen. Eine Woche erhielten die Teenager ein intensives Fitness- und Biketraining auf Rossis Motor Ranch sowie dem Misano World Circuit. Dabei waren die Yamaha-Piloten Alfonso Coppola, Enzo De La Vega, Kimi Patova, Mykyta Kalinin, Renzo Ferreira und Robert Schotman.

Nachdem sie vom altbekannten Rennexperte Pietro Caprara, dem Technical Director und dem Teamchef des Sky Racing Team VR46 durch theoretische Stunden eingeführt wurden, kamen sie auch in den Genuss einige Trainingsstunden, begleitet durch die VR46 Piloten Franco Morbidelli, Francesco Bagnaia, Andrea Migno, Nicolò Bulega, Luca Marini und den dreifachen English Flat Track Champion und zweifachen American und European Flat Track Champion Marco Belli, zu erfahren.

Neben Fitness- und Ausdauertests, mussten die Fahrer in verschiedensten Kursen während der Woche ihre Pace unter Beweis stellen. Die Teilnehmer waren begeistert. «Ich hatte eine großartige Zeit auf der VR46 Motor Ranch und ich fühle mich nun besser, auch von meinem Fahrstil her», sagte Coppola. «Ich blicke sehr positiv auf die weiteren Trainings auf der Ranch in dieser Woche.»

Für Renzo Ferreira war es ein besonderes Highlight mit dem Moto2-Piloten Franco Morbidelli trainieren zu können. «Das war wirklich aufregend für mich, denn er spricht auch Portugiesisch und ist Halb-Brasilianer», sagte Ferreira. «Es war toll mit ihm einige Stunden im Fitnessraum verbringen zu können, auch wenn diese eher klein gehalten wurden, da wir am Nachmittag auf der Motor Ranch fuhren und die volle Konzentration auf den Bikes brauchten.»

Die sechs Fahrer verbringen zwei weitere Tage im Master Camp in Rimini und werden weiter an sich arbeiten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
7AT