Supersport 300 mit 3 Deutschen, einer Frau und KTM

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300

Um die 35 Fahrer werden einen Platz für die Supersport-WM 300 erhalten. Mit Honda, Kawasaki, KTM und Yamaha sind vier Hersteller dabei, der Level wird deutlich steigen.

Für 74 Fahrer wurde bei WM-Promoter Dorna ein Platz für die Supersport-300-WM 2018 angefragt, nur etwa die Hälfte davon wird einen erhalten. 25 Piloten sind inzwischen bestätigt.

Yamaha unterstützt im Rahmen des Förderprogramms bLU cRU auch nächste Saison sechs Fahrer. In welchen Teams die Niederländer Joep Overbeek und Dennis Koopman, der Italiener Luca Bernardi, der Franzose Hugo de Cancellis, der Grieche Notis Papapavlou sowie Galang Hendra aus Indonesien fahren werden, ist noch nicht bekannt.

KTM kommt als vierter Hersteller neben Honda, Kawasaki und Yamaha hinzu, sechs RC390 sind auf jeden Fall dabei: Die drei Deutschen Jan-Ole Jähnig, Max Kappler und Luca Grünwald im Team Freudenberg sowie die Niederländer Glenn van Straalen, Koen Meuffels und Ryan Vos im Team Fortron von Arie Vos.

Möglich, dass noch zwei weitere Maschinen hinzukommen, KTM will bis zu acht Fahrer ausrüsten.

Während Kawasaki, KTM und Yamaha ihren Teams bestmöglichen Support zukommen lassen, interessiert Honda die Supersport-300-WM auch im zweiten Jahr nicht. Grund dafür ist, dass der weltgrößte Motorrad-Hersteller kein passendes 300er-Bike hat. Den Honda-Managern ist es peinlich, dass sie mit der CBR500R eine Maschine mit deutlich mehr Hubraum einsetzen müssen.

Voraussichtlich wird es deshalb bei mageren drei Honda bleiben, die erneut von Wilsport Racedays und Maranga eingesetzt werden. Der WM-Vierte Mika Perez hat sich von Honda abgeseilt und wechselte zu ParkinGO Kawasaki.

Von den Top-5 der diesjährigen Weltmeisterschaft sind Weltmeister Marc Garcia und Vize Alfonso Coppola nicht mehr dabei. Garcia wurde von Max Biaggi für sein Moto3-Team in der Junioren-WM verpflichtet, Coppola bekommt als Bester der bLU cRU 2017 einen Platz im Yamaha-Werksteam in der Supersport-WM und wird für GRT bei den Europarennen eine dritte R6 pilotieren.

In der Premierensaison 2017 sahen wir mehrere Frauen im Feld, durchgesetzt hat sich nur Portimao-Siegerin Ana Carrasco, welche die WM als Achte beendete und als einzige Punkte holte.

Neben den drei Deutschen im Freudenberg-Team, könnte der Franke Gabriel Noderer als Vierter hinzukommen. Er verhandelt mit seinem diesjährigen Team Maranga Honda.

 

Team Motorrad Fahrer Bestätigt
BWG Kawasaki Reid Battye x
BWG Kawasaki
MTM Kawasaki Scott Deroue x
MTM Kawasaki Robert Schotman x
Samurai Racing Yamaha Sam Lochoff x
Samurai Racing Yamaha
Toth Yamaha Alex Murley x
Toth Yamaha Grimoux?
Benjan Kawasaki Tom Edwards x
Benjan Kawasaki Walid Khan Soppe x
Freudenberg KTM Jan-Ole Jähnig x
Freudenberg KTM Luca Grünwald x
Freudenberg KTM Max Kappler x
Halcourier Yamaha Danni Valle x
Halcourier Yamaha
Halcourier Yamaha
Wilsport Raceday Honda Dino Iozzo x
Transimeno Yamaha Armando Pontone x
ParkinGO Kawasaki Filippo Rovelli x
ParkinGO Kawasaki Mika Perez x
Maranga Honda Nicola Settimo x
Maranga Honda Noderer? Carrasco?
Fortron KTM Glenn van Straalen x
Fortron KTM Koen Meuffels x
Fortron KTM Ryan Vos x
3570 IT Made in CIV KTM? Kallinin?
3570 IT Made in CIV KTM? Bastianelli?
DS Yamaha  
Terra e Moto
Yamaha  
ETG Kawasaki Carrasco?

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 15:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Do. 04.06., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Do. 04.06., 15:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 04.06., 15:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Do. 04.06., 16:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Do. 04.06., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Do. 04.06., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 16:20, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Do. 04.06., 16:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Do. 04.06., 17:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm